Rosense Rosenwasser Erfahrungen

 


Rosense Rosenwasser Erfahrungsbericht #1

von Saskia am 31.03.2017
„Mit Rosenwasser braucht man gefühlt nur halb so viele Gesichtspflege-Produkte“


Ich berichte heute über meine Erfahrungen mit Rosense Rosenwasser. Dieses Mittel zur Hautpflege kannte ich vorher noch gar nicht, dabei kann man damit einiges an teurer Gesichtspflege ersetzen, so zumindest meine bisherigen Erfahrungen.

Ich habe oft den Begriff „Rosenwasser“ gehört, ohne mir Gedanken zu machen, was eigentlich dahinter steckt. Deshalb fasse ich den heutigen Testbericht etwas weiter und gehe zuerst auf die Besonderheiten und anschließend auf die Wirkung von Rosenwasser.

Ich habe übrigens lange mit mir gekämpft, bevor ich ein Rosenwasser gekauft habe. Irgendwie wollte ich stets erst einmal ein paar vorhandene Pflegeprodukte aufbrauchen. Man hat ja sonst einiges an diesem Zeug herumstehen. 🙂

Doch irgendwann hat die Neugierde gesiegt und ich bestellte mir eine Flasche Rosense Rosenwasser aus dem Internet. Davor habe ich mich gründlich in die Besonderheiten von diesem Gesichtspflegemittel eingelesen und werde daher zunächst einmal ein paar Sätze darüber schreiben.


Aktuelle Top 3 Bestseller beim Gesichtswasser:


Was ist das besondere an Rosenwasser?

Die Rose sieht bekanntlich nicht nur gut aus, sondern enthält auch einige gute Inhaltsstoffe. Es sind übrigens mehrere Hundert Wirkstoffe, die in der Blüte dieser Pflanze zusammentreffen. Darunter sind auch einige, die oft in den Kosmetikprodukten zum Einsatz kommen (vor allem ätherische Öle und Lipide).

Ätherisches Rosenöl ist die Hauptquelle für den typischen Rosenduft. Es wird sehr aufwendig hergestellt und ist deshalb auch sehr hochpreisig. Als Nebenprodukt bei diesem Prozess fällt Rosenwasser an.

Man kann sogar darüber streiten, welcher dieser beiden Wirkstoffe besser für unsere Haut ist. Beide besitzen eine gute Wirkung, nur eben auf ihre eigene Art und Weise.

Jedenfalls ist Rosenwasser deutlich günstiger als Rosenöl. Deshalb findet es breite Anwendung in vielen medizinischen und kosmetischen Bereichen. Denn es besitzt vitalisierende, antibakterielle und entzündungshemmende Wirkungen. Ihm werden auch gewisse Anti-Aging-Eigenschaften nachgesagt, doch ich persönlich bin in dieser Hinsicht noch etwas skeptisch.


outfits-entdecken
Anzeige

Wie wirkt Rosenwasser?

Wir sprechen jetzt über natürlich gewonnenes Rosenwasser. Bei preiswerten Kosmetika kommen nämlich oft synthetisch hergestellte Extrakte, doch da würde man nur an falscher Stelle sparen und wenig bis gar keine Wirkung sehen.

Das natürlich gewonnene Rosenwasser sollte idealerweise keinen Alkohol und keine Konservierungsstoffe enthalten. Dann ist es zwar nicht ganz so lange haltbar (etwa 4-6 Monate), dafür jedoch deutlich milder und hautverträglicher. Und kann am besten seine hautberuhigende Wirkung entfalten – auch bei empfindlicher und juckender Haut.

Vor allem wirkt das Rosenwasser feuchtigkeitsspendend und eignet sich dadurch zur Pflege von trockener und strapazierter Haut. Ihre entzündungshemmende Wirkung ist gut bei Ekzemen und kleineren Hautverletzungen.

Durch ihre antiseptische Wirkung eignet sich das Rosenwasser zur gründlichen und tiefen Porenreinigung. Mir fällt kein anderer reinigender Wirkstoff ein, der vergleichbar mild und hautverträglich wäre.

Selbst Augenkompressen und Augenmasken mit Rosenwasser sind möglich – im Gegensatz zu vielen anderen, aggressiveren Heilpflanzen-Extrakten.

Eine gute Kombination der pflegenden Eigenschaften mit der Hautverträglichkeit machen das Rosenwasser attraktiv – sowohl in der Medizin als auch in der Kosmetik. Obwohl ich von der Idee, Rosenwasser zu trinken, noch nicht ganz überzeugt bin. 🙂


Ein Hinweis: Wir suchen laufend Testerinnen für bestimmte Beauty-Produkte, die wir bei uns gerne aufnehmen würden!

Testerinnen gesucht
 

Meine Erfahrungen mit Rosense Rosenwasser

Das Rosense Rosenwasser darf nicht mit Rosenwasser in den türkischen Läden verwechselt werden, das etwa 2-3 Euro kostet und dessen genaue Zusammensetzung ich nicht kenne.

Gleichzeitig wird das Rosense Wasser ebenfalls in der Türkei hergestellt. Es ist nun mal so, dass dieses Land über große Rosen-Anbauflächen verfügt und die Herstellungskosten sind dort deshalb wahrscheinlich deutlich niedriger als hierzulande.

Wichtig ist, wie gesagt, ein alkoholfreies Rosenwasser. Mir war dies nicht ganz so klar – bis ich ein alkoholhaltiges Produkt (von Alverde) ausprobiert habe. Das hat meiner trockenen Haut nämlich gar nicht gut getan.

Man muss sich zudem darauf einstellen (so war es zumindest bei mir), dass zu Beginn der Rosenwasser-Anwendung vereinzelt Hautunreinheiten auftreten können. Dies ist wohl ein Effekt der tiefen Porenreinigung – inwieweit diese Aussage stimmt, sei jedoch in Frage gestellt.

Bei mir war es so, dass in den ersten Wochen meine Haut sich an das Rosense Rosenwasser gewöhnen musste. Während dieser Zeit hatte ich vermehrt mit Akne zu kämpfen.

Ich musste mich aber auch an den Duft von Rosense gewöhnen. Das Wasser riecht nach Rosen erst nach dem Auftragen. Wenn man direkt an der Flasche riecht, dann hat man einen etwas unappetitlichen Duft. Damit muss man nämlich auch klarkommen. 🙂


Anzeige

Man sollte es dann aber auch wirklich durchziehen und darf sich dadurch nicht entmutigen lassen. Die positiven Effekte kommen irgendwann, und das nicht zu knapp.

Folgende Auswirkungen von Rosense Rosenwasser konnte ich bei mir selbst beobachten:

  • Guter Reinigungseffekt, ohne die Haut auszutrocknen
  • Keine Hautspannungen nach der Anwendung, wie es beim Alverde Rosenwasser oft der Fall war
  • Schnelle Heilung von kleinen Hautirritationen
  • Schnelle Trocknung und Rückbildung von Akne
  • Insgesamt zarte, glattere Gesichtshaut mit einem frischeren Teint

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein Wattepad mit Rosense Rosenwasser noch einiges an Unreinheiten aus den Poren herausholt. Selbst wenn man denkt, die Haut wäre schon gut gereinigt!

Für mich ist Rosense Rosenwasser zwar kein Anti-Aging Wirkstoff – wie einige behaupten, nur weil das Rosenwasser oft Bestandteil von Anti-Aging Produkten ist. Allerdings ist das Rosenwasser gut zur Gesichtspflege und gründlicher Hautreinigung.

Ich bin etwas überrascht, wie gut sich die Wirkung dieses Wässerchens bei mir eingestellt hat. Wenn es auch in Zukunft so bleibt und der Preis nicht wesentlich in die Höhe schießt (noch ist es ja eine Art Geheimtipp), werde ich es definitiv nachbestellen.

Ich nutze es für meine trockene Gesichtshaut zusammen mit Alcina Viola Gesichtscreme und bin mit dieser Pflege-Kombi bis jetzt ganz zufrieden.

P.S. Durch den glatteren Teint erspare ich mir übrigens einen großen Teil an Pflegecremes, Foundation und Puder. Ein weiterer positiver Effekt von Rosense Rosenwasser. 🙂


 

Aktuelle Top 3 Bestseller beim Gesichtswasser:



about-you-outfits-entdecken

5 Kommentare zu Rosense Rosenwasser Erfahrungen

  1. Nina
    25. November 2016 at 0:49 (2 Jahren ago)

    Ich verwende es jetzt auch schon eine Weile, und ich muss leider sagen, dass ich nach der Anwendung immer ein trockenes Hautgefühl habe?

    Antworten
  2. Janine Sparer
    5. Februar 2017 at 8:19 (2 Jahren ago)

    Ich bin mir nicht ganz sicher ob es nur Zufall ist aber ich leide seit bereits über 4 Jahren unter unreiner Haut (seborrhoe sicca) für welche es nicht wirklich Pflegeprodukte gibt. Allerdings muss ich sagen dass ich von dem Rosenwasser nach 3 Tagen positiv überrascht bin. Meine Stirn war lange nicht mehr so glatt und ohne Unterlagerungen gezeichnet. Meine Haut wirkt glatter und durchfeuchteter. Ich hoffe das bleibt so…

    Antworten
  3. Aline
    18. September 2017 at 14:50 (11 Monaten ago)

    Hallo,

    ein netter und informativer Erfahrungsbericht, vielen Dank!

    Ich habe einen Tipp bekommen, dass türkisches Rosenwasser auch gegen Akne hilft. Was meint ihr, ist damit dieses Gülsuyu Rosenwasser gemeint oder gibt es dafür ein spezielles Produkt?

    Außerdem habe ich noch über marokkanisches Rosenwasser gelesen. Ist es das gleiche wie türkisches Rosenwasser oder wiederum etwas anderes?

    Danke für eure Antworten!

    LG Aline

    Antworten
    • Maya
      22. September 2017 at 9:27 (11 Monaten ago)

      Ich denke, damit ist wirklich das hier getestete Gesichtswasser gemeint. Ich kenne zudem noch dieses marokkanische Gesichtswasser. Das ist sehr ähnlich formuliert und müsste auch die gleiche Wirkung haben.

      Im Gegensatz zum türkischen und marokkanischen Rosenwasser, die sich sehr ähneln, gibt es übrigens auch bulgarisches Rosenwasser. Das soll aufgrund anderer Rosensorten auch anders duften. Die Wirkung sollte jedoch ebenfalls sehr ähnlich sein und sich vor allem für trockene und empfindliche Gesichtshaut eignen.

      LG
      Maya

      Antworten
  4. Alice
    27. März 2018 at 7:34 (5 Monaten ago)

    Danke für deinen Bericht.
    Endlich lese ich mal darüber das die Haut erst schlechter werden kann. Hab schon an mir gezweifelt. Ich bekomme davon nämlich kleine pickelchen. Und ich hab schon mehrfach in Internet geschaut ob das normal ist. Aber bis auf in deinem Bericht hab ich nichts darüber finden können. Das ermutigt mich jetzt einfach mal durchzuhalten.
    Lg

    Antworten

Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *