Hudson London Schuhe Erfahrungen

 


Hudson London Cruise Herren Chukka Boots Erfahrungsbericht #1

von Maik am 12.06.2018
„Überraschend bequeme Schuhe mit authentischem Vintage-Gefühl!“


Auf der Suche nach Chukka Boots im Vintage Style bin ich irgendwann bei der Marke Hudson London gelandet, die sich auf alle möglichen Varianten von Stiefeln, Boots und Loafern spezialisiert hat.

In meinem heutigen Test vergleiche ich die dunkelbraunen Vintage Chukka Boots mit der Modellbezeichnung „Cruise“ von Hudson London mit etwas teureren Desert Boots Think Guru. Es bleibt spannend. 🙂

Beide Schuhmodelle haben dunkelbraune Farbe und „Vintage Leder“ Look, das heißt die Schuhe sehen bereits neu aus als ob sie einige Monate unter schwersten Bedingungen getragen wurden. Damit sind sie optisch sehr ansprechend und liegen definitiv im Trend.

Verarbeitungsqualität und Tragekomfort

Die Hudson London Schuhe haben eine dünne Gummisohle, dafür aber etwas dickeres Kalbsleder. Diese Ledervariante ist von Anfang an sehr geschmeidig und muss gar nicht groß eingelaufen werden.

Hudson London Schuhe Erfahrungen

Die Gummisohle von Hudson London ist auf den ersten Blick schon ziemlich dünn. Die Füße bekommen dadurch zwar ein besseres Bodengefühl (wie bei Natural Running Laufschuhen), jedoch spüren sie auch alle größeren Bodenunebenheiten und Steinchen, was bei längeren Strecken zu einer höheren Ermüdung führen kann.

Die Lederqualität bei den Think-Schuhen ist ähnlich, wenn das Leder auch etwas dünner scheint als bei Hudson London. Dafür ist eine dünne kautschukartige Gummischicht auf die Ledersohlen angebracht. Das schützt die Ledersohlen vor Abnutzung und trägt positiv zum Gesamtkomfort bei.

Beide Schuhmodelle sind recht bequem. Ich habe einen etwas höheren Spann und hatte trotzdem überhaupt keine Probleme mit beiden Schuhen. Anziehen und Wohlfühlen stimmt in diesem Fall wirklich – wobei man dazu sagen muss, dass es sich in beiden Fällen schon um etwas teurere und qualitativ anspruchsvolle Boots handelt.

Aussehen und Gesamteindruck

Die Hudson London Chukka Boots sehen aus meiner Sicht deutlich besser aus als die Desert Boots von Think. Das liegt vor allem an der stumpfen Schuhspitze bei den Think Schuhen. Sie bringen zwar einen Mehrwert beim Tragekomfort, sehen aber etwas altmodisch aus, ähnlich wie es beispielsweise bei vielen Rieker-Schuhen „für ältere Herren“ der Fall ist.


Ein Hinweis: Wir suchen laufend Testerinnen für bestimmte Beauty-Produkte, die wir bei uns gerne aufnehmen würden!

Testerinnen gesucht
 

Hudson London Schuhe Qualität

Das Leder von Hudson London Schuhen weist von Anfang an natürliche Abnutzungsspuren aus. Die Schuhe haben wirklich einen sehr authentischen „Used-Look“ und passen wunderbar zu allen Arten von Denim Jeans sowie Vintage Lederjacken und ähnlichem.

Die Think Desert Boots besitzen zwar auch einen gewissen „Used“-Charakter, jedoch kommt dieses authentische Vintage-Gefühl bei diesem Schuhmodell nicht so gut rüber wie es bei Hudson London Boots der Fall ist. Das liegt sowohl an der stumpfen Schuhspitze als auch an einer etwas eigenartigen Form und Höhe des Absatzes.

Mein Fazit

Ich habe die Think Guru Boots wieder zurückgeschickt, da sie den Hudson London Chukka Boots in allen wichtigen Disziplinen unterlegen waren:


Anzeige

  • Die „Hudsons“ sehen einfach besser, schicker und stylischer aus.
  • Sie besitzen ein dickeres Leder, das trotzdem weich und geschmeidig ist.
  • Sie müssen deshalb auch nicht groß eingelaufen werden.
  • Der Vintage-Look kommt bei ihnen viel besser zur Geltung.
  • Einzig bei der dünnen Ledersohle sollte man von Anfang an nachhelfen und sie am besten von Schuster mit einer Gummischicht überziehen lassen. Sonst ist sie auch ziemlich rutschig – zumindest am Anfang, bis das Sohlenleder stumpf gescheuert ist.

Nachdem die Entscheidung nun eindeutig gefallen ist, hoffe ich auf einige Jahre Trage-Freude mit Hudson Chukka Boots und danke Euch fürs Durchlesen meines Reviews!

 

 

Aktuelle Top 3 Bestseller bei Herren Desert Boots:



about-you-outfits-entdecken

Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *