SmoothSkin Bare Black IPL-Gerät

 


SmoothSkin Bare Black IPL-Gerät Erfahrungsbericht #1

von Marina am 31.05.2019
„Für mich ein klarer Preis-Leistungs-Tipp bei den IPL-Geräten!“


Heute berichte ich von meinen Erfahrungen mit dem IPL-Gerät „Smoothskin Bare“, das ich seit einiger Zeit besitze. Ich hatte erst eine ganze Menge über die dauerhafte IPL-Haarentfernung gelesen, bis ich die Entscheidung traf, ein solches Gerät anzuschaffen.

Heute erzähle ich darüber, was mit diesem Gerät alles möglich ist, aber auch wie die IPL-Behandlung funktioniert und was man über eine optimale Anwendung wissen sollte.

Smoothskin Bare IPL Gerätetest

Die IPL-Haarentfernungsmethode (Intense Pulse Light) ist eine Weiterentwicklung der laser-basierten Haarentfernung. Dabei werden pulsierende Lichtstrahlen in einer bestimmten Frequenz eingesetzt, um das Haarwachstum zu unterdrücken.

Zugegeben, es hört sich etwas gewöhnungsbedürftig an, doch die IPL-Methode ist absolut schmerzfrei und macht im Grunde genommen nichts anderes, als die Haare daran zu hindern, nachzuwachsen. Das bedeutet, dass die natürlich ausfallenden Haare nicht durch nachwachsende Haare ersetzt werden.

Ich muss zugeben, ich war erst etwas skeptisch, vor allem als ich mitbekam, dass sich die IPL-Haarentfernung nicht für alle Haut- und Haartypen eignet. Doch ich war trotzdem sehr an dieser neuartigen Behandlungsmethode interessiert und wollte auf jeden Fall mehr darüber erfahren.

Was ist wichtig zu wissen vor der IPL-Behandlung?

Zunächst einmal sollte man sich ausreichend Zeit nehmen, die Bedienungsanleitung des Smoothskin Bare Geräts durchzulesen. Dort steht nämlich einiges drin, vor allem auch zu der Frage, für welche Haut- und Haartypen die Behandlung überhaupt in Frage kommt und wie man die Haut am besten auf eine IPL-Sitzung vorbereitet.

Smoothskin Bare IPL Erfahrungen

Denn die IPL-Behandlung wirkt nur bei den Hauttypen, bei denen die Haare einen starken farblichen Kontrast zu der Haut bilden. Je größer der Kontrast, desto besser wirkt die IPL-Haarentfernungsmethode. Also idealerweise die Kombination helle Haut / dunkle Haare.

Im Umkehrschluss heißt es, dass sehr dunkle Hauttypen, genauso wie helle und rötliche Haare nicht optimal für die IPL-Behandlung geeignet sind.

Zu den dunklen Hautstellen zählen logischerweise auch die Brustwarzen und der Genitalbereich. In diesen Körperbereichen sollte man das IPL-Gerät lieber nicht einsetzen, sonst riskiert man Rötungen, Hautirritationen sowie sonstige unerwünschte Nebenwirkungen.

Wie wird die Haut auf die IPL-Behandlung vorbereitet?

Die Haut sollte vor der Anwendung rasiert sowie sauber und trocken sein. Man sollte die Haare weder wachsen noch epilieren und auch nicht herauszupfen, denn sonst fehlt ja der Haarschaft, der während der „Bestrahlung“ die Lichtimpulse aufnimmt.

Man sollte auch keine Peelings vor der IPL-Behandlung durchführen, denn dadurch wird die Haut möglicherweise angegriffen und ihre natürliche Schutzbarriere geschwächt.

Vor der ersten Behandlung mit dem Smoothskin Bare Gerät sollte man es an einer unauffälligen Hautstelle austesten, um so die allgemeine Verträglichkeit der Haut mit dieser Enthaarungsmethode zu überprüfen.

Wie wird das IPL-Gerät angewendet?

Die Anwendung des Smoothskin Bare ist recht einfach:

  1. Man drückt das Gerät fest auf die zu behandelnde Hautpartie auf.
  2. Die Anzeigen am Aktivierungsknopf leuchten weiß auf.
  3. Man drückt den Aktivierungsknopf.
  4. Daraufhin gibt das Gerät einen Lichtimpuls ab und es entsteht ein Wärmegefühl.
  5. Das Gerät wird auf eine benachbarte Hautpartie aufgesetzt und der Vorgang wird wiederholt.
  6. So wird die zu behandelnde Hautpartie nach und nach mit Lichtimpulsen „bestrahlt“.
  7. Bei hartnäckigen oder schwer erreichbaren Stellen (zum Beispiel in den Achselhöhlen) kann man das Gerät mehrmals auf ein und dieselbe Stelle setzen, allerdings nicht mehr als drei Mal.

Praktisch fand ich, dass das Smoothskin Bare Gerät zwei Anwendungsmodi hat:

  • Im Impulsmodus muss man den Aktivierungsknopf jedes Mal beim Aufsetzen betätigen. Dieses Modus eignet sich also vor allem für kleinere Hautpartien.
  • Im Gleitmodus kann man den Aktivierungsknopf dauerhaft gedrückt halten und das Gerät zwischen den Lichtimpulsen gleichmäßig über die Haut führen. Dieses Modus kommt vor allem bei größeren Haupartien in Frage.

Smoothskin Bare IPL Test


Ein Hinweis: Wir suchen laufend Testerinnen für bestimmte Beauty-Produkte, die wir bei uns gerne aufnehmen würden!

Testerinnen gesucht
 

Was kann man von der IPL-Behandlung erwarten?

Wie bereits erwähnt, hindert die IPL-Methode bei Haaren das Nachwachsen. Der Haarentfernungs-Effekt greift also nur bei Haaren, die sich in der aktiven Wachstumsphase befinden.

Deshalb sollte man nicht direkt erwarten, dass schon nach der ersten Behandlung sichtbare Ergebnisse erzielt werden. Die Behandlung sollte regelmäßig wiederholt werden, um auch wirklich alle Haare in ihrer Wachstumsphase zu erfassen.

Auch nachdem der gewünschte Effekt eingetreten ist, sollte die IPL-Behandlung trotzdem in einem bestimmten Rhythmus wiederholt werden. Nur so kann man das erreichte Ergebnis nämlich dauerhaft aufrechterhalten.

Welche Ergebnisse habe ich mit dem Smoothskin IPL-Gerät erzielt?

Da bei mir nach dem Ausprobieren des IPL-Geräts keine Unverträglichkeiten aufgetreten sind, habe ich einige Stunden abgewartet und die Behandlung dann auf größere Hautpartien ausgeweitet.


Anzeige

Angefangen habe ich mit der Bikinizone, denn dort leide ich schon seit längerem unter eingewachsenen Haaren nach dem Epilieren sowie Rötungen und Juckreiz nach dem Rasieren.

Nach mehreren Wochen regelmäßiger Anwendung habe ich nun wirklich höchstens nur einzelne dünne und fast unsichtbare Härchen an den Hautpartien, die ich mit Smoothskin Bare behandelt habe. Das hätte ich vorher nicht für möglich gehalten, so skeptisch wie ich sonst immer bin. 🙂

Mein Fazit zu der Smoothskin Bare Anwendung

Die IPL-Technologie für Zuhause hat sich mittlerweile ordentlich weiterentwickelt, so dass die IPL-Geräte der aktuellen Generation, in vielen Testberichten eine gute Leistung abliefern und durchaus eine valide Alternative zu der IPL-Enthaarung in den Beautysalons darstellen.

Die IPL-Methode hat sich bei mir als hautschonend herausgestellt – es gab weder Rötungen noch sonstige Unverträglichkeiten. Ich hätte nicht gedacht, dass es so einfach geht. 🙂

Auch die Folgekosten nach der Anschaffung eines IPL-Geräts sind sehr überschaubar. Die Lampe muss nämlich nicht gewechselt werden, da sie für einige tausend Lichtimpulse ausreichen soll.

Alles in allem kann ich diese dauerhafte Haarentfernungsmethode definitiv weiterempfehlen.


 
 



Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *