Beurer FC 100 Mikrodermabrasionsgerät

 


Beurer FC 100 Erfahrungsbericht #1

von Adina am 23.09.2018
„Ein kleines Hautpflege-Gerät, das sehr vielseitig anwendbar ist.“


Ich komme langsam in das Alter hinein, in dem man sich langsam Gedanken um die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zur Verjüngung der Gesichtshaut machen sollte. Ich wollte mal meiner Haut etwas Gutes tun und auf der anderen Seite keine Unmengen an Geld ausgeben. So bin ich irgendwann auf das Beurer FC 100 Mikrodermabrasionsgerät gestoßen.

Bei Mikrodermabrasion handelt es sich um das gesteuerte Abtragen der obersten Hautschichten, die größtenteils aus bereits abgestorbenen Hautzellen bestehen. Durch eine derartige Hautreinigung wird die Haut auf eine natürliche Art und Weise verjüngt und zur weiteren Zellregeneration angeregt.

Dabei kann die Mikrodermabrasion sowohl mit speziellen Peelings, wie zum Beispiel dem derzeit angesagten Fruchtsäurepeeling als auch mit Hilfe elektrischer Geräte durchgeführt werden. Ich habe mich für die zweite Variante entschieden, denn ich habe vorhin die Erfahrung gemacht dass die meisten herkömmlichen Peelings meine Gesichtshaut zu sehr angegriffen haben und oft zu Rötungen und Hautirritationen führten.


Aktuelle Top 3 Bestseller bei Mikrodermabrasion:


Der Beurer FC 100 ist im Vergleich zu vielen anderen vergleichbaren Geräten recht günstig, denn die Preise für ordentliche Mikrodermabrasions-Ausstattung liegen oft bei mehreren Hundert Euro. Deshalb war ich erst etwas skeptisch, was die Leistung und die Verarbeitungsqualität dieses Geräts anging. Doch ausprobieren wollte ich es auf jeden Fall und habe es deshalb einfach kurzerhand bestellt.

Beurer FC 100

Lieferumfang des Beurer Mikrodermabrasionsgerätes

Der Beurer FC 100 befindet sich samt Zubehör in einem aufklappbaren Behälter, der zudem über einen Spiegel verfügt und insgesamt recht praktisch konzipiert ist. Nachdem man das Mikrodermabrasionsgerät aus dem Behälter herausgenommen hat, kann man entscheiden, mit welchem Aufsatz man es benutzt.

Der Beurer FC 100 verfügt über drei mitgelieferte saphirbeschichtete Aufsätze:

  • Rauer Aufsatz für einen starken Peeling-Effekt
  • Großvolumiger Aufsatz für die Ganzkörper-Anwendung
  • Präzisionsaufsatz für gezielte Behandlung besonders sensibler Hautstellen

Zusätzlich zu den Aufsätzen werden Ersatzfilter geliefert, die für das Sammeln der abgetragenen Hautpartikeln zuständig sind. Im Lieferumfang befinden sich insgesamt 20 solche Ersatzfilter.

Die gesamte Konzeption der kompakten und leichten Verpackung samt Spiegel ermöglicht es, das Beurer FC 100 Mikrodermabrasionsgerät auch mit in den Urlaub zu nehmen. Das fand ich ganz gut, vor allem im Gegensatz zu meiner elektrischen Zahnbürste, die mangels eines passenden und robusten Behälters meist zu Hause bleibt.

Empfohlene Anwendung

Je nach Hauttyp sollte die Mikrodermabrasion mit dem Beurer FC 100 maximal zweimal wöchentlich durchgeführt werden. Ich mit meiner sensiblen Gesichtshaut führe die Behandlung etwa einmal in der Woche durch, die restlichen Tage gebe ich meiner Haut zur ausreichenden Regeneration.

Die Anwendung selbst ist sehr einfach – nachdem der passende Aufsatz montiert ist, fährt man mit dem Gerät langsam über die entsprechende Hautpartie drüber. Die Haut sollte logischerweise zuvor gereinigt und von Makeup-Resten befreit sein. Nach der Behandlung sollte die Haut mit einem feuchten Handtuch kurz abgewischt werden. Anschließend wird eine Feuchtigkeitscreme oder eine vergleichbare Pflege aufgetragen.


Ein Hinweis: Wir suchen laufend Testerinnen für bestimmte Beauty-Produkte, die wir bei uns gerne aufnehmen würden!

Testerinnen gesucht
 

Für die Einsteiger empfiehlt es sich, die Mikrodermabrasion mit dem Beurer FC 100 erst an einer kleinen Hautpartie auszuprobieren, um zu schauen, wie die Haut auf diese neue Behandlungsmethode reagiert. Natürlich sollte man dementsprechend für die erste Zeit nicht unbedingt den rauen Aufsatz nehmen, um mögliche Hautreizungen zu vermeiden.

Was bringt die regelmäßige Mikrodermabrasion?

Meine Erfahrungen mit dem Beurer FC 100 Mikrodermabrasionsgerät haben gezeigt, dass die Haut dadurch einen richtigen Regenerationsschub bekommt. Sie kribbelt ein wenig aufgrund der gesteigerten Durchblutung, was ich als etwas unangenehm empfinde, doch dieser Effekt ist schnell vorbei. Nachdem sich die Haut wieder beruhigt hat, fühlt sie sich dafür deutlich weicher an, die Struktur ist gleichmäßiger, die Anzahl der Unreinheiten geht spürbar zurück.

Damit sich die Haut schneller wieder beruhigt, kann man spezielle Regenerationscremes anwenden. Eine gute Pflegecreme im Naturkosmetik-Bereich ist zum Beispiel die Kneipp Regenerationscreme.


Anzeige

Die Mikrodermabrasion ist für mich zu einem festen Bestandteil der Anti-Aging-Pflege geworden, denn dadurch wird die Haut vom unnötigen Ballast befreit und sie fühlt sich frischer und straffer an.

Mit dem Beurer FC 100 fällt die Hautbehandlung sehr schnell (etwa 10 Minuten pro Anwendung) und unkompliziert aus. Diese 10 Minuten ein- bis zweimal pro Woche sind aus meiner Sicht eine gut und sinnvoll investierte Zeit, so dass ich es jedem empfehlen kann, diese Pflegemethode mal auszutesten.

P.S. Beurer bietet in diesem Bereich auch noch ein günstigeres Gerät an, das ein etwas anderes Konzept verfolgt als das FC 100. Ob es etwas taugt, kann ich jedoch nicht sagen, da ich es nur kurz bei einer Bekannten gesehen habe.


 

Aktuelle Top 3 Bestseller bei Mikrodermabrasion:



about-you-outfits-entdecken

Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *