Realash Wimpernserum

 


Realash Wimpernserum Erfahrungsbericht #1

von Sonja am 30.04.2017
„Das Realash Serum hat bei mir überhaupt nicht gewirkt und nur ungesunde Hautreaktionen verursacht!“


Ich habe mir das Realash Wimpernserum gegönnt, nachdem ich mehrere Dutzend positive Bewertungen über dieses Produkt speziell und die Wirkung von Wimpernserum im Allgemeinen gelesen habe.

Meine Gründe für die Anwendung eines Wimpernserums

Meine Wimpern sind mir manchmal einfach nicht ausdrucksvoll genug, es sei denn, ich tusche sie ganz kräftig. Aber dann sehen sie nicht mehr ganz so natürlich aus. Deshalb wollte ich mit einem Wachstumsserum da ein wenig nachhelfen.

Ich habe mich schon etwas gewundert, dass der Hersteller von Realash ein sehr genaues Versprechen zu der Anwendung dieses Serums angibt. So sollen die Wimpern laut der Webseiten-Angaben um 83% länger und um 79% dichter werden.


outfits-entdecken
Anzeige

Eigentlich hätte mich schon diese Angabe etwas skeptisch machen sollen. Denn Wimpern sind ja nichts anderes als Körperhärchen, und sie sind individuell verschieden. Wie kann man denn da als Hersteller eine so genaue Ansage machen, wie das Realash Serum wirken soll?

Es wird außerdem zugesichert, dass die ersten Wachstumsimpulse schon nach 2 Wochen regelmäßiger Anwendung sichtbar werden sollen. Auch das ist eigentlich völliger Unsinn, denn in beinahe allen Erfahrungsberichten zu solchen Wimpernprodukten ist die Rede stets von mindestens 6-8 Wochen.

Es geht schließlich um die Verlängerung des Wimpernwachstumszyklus, und das erreicht man nicht einfach so nach 2 Wochen Anwendung! Es sei denn, Realash hat ein völlig anderes Wirkungskonzept als die anderen Wimpernprodukte, und davon gehe ich jetzt mal nicht aus.

Naja, im Nachhinein ist man ja immer deutlich schlauer als vorher. Diese Erfahrung musste ich wahrscheinlich machen, und von der (fehlenden) Wirkung des Realash Wimpernserums berichte ich nun im Detail.


Aktuelle Top 3 Wimpernserum Bestseller:


Inhaltsstoffe von Realash Serum

Zunächst einmal zu der Zusammensetzung dieses Serums (einige Zutaten laut INCI-Liste):

  • Es ist wasserbasiert und enthält eine Reihe von feuchtigkeitsbindenden Stoffen und Ölen
  • Hohe Konzentration von Propanediol (Feuchtigkeitslieferant, erhöht die Aufnahme von Wirkstoffen durch die Haut)
  • Panthenol (Provitamin B5, Feuchtigkeitsbinder, stärkt die natürliche Hautbarriere)
  • Natürliche Pflanzenextrakte von Kalmus, Calendula und Zinnkraut
  • Hyaluronsäure als starker Feuchtigkeitsbinder und Collagenförderer

An sich klingt die Zusammensetzung ganz nett, ich konnte weder gefährliche noch schädliche oder irgendwie ungesunde Zutaten im Realash Wimpernserum entdecken.

Was ich dann aber nicht verstehe, ist dass dieses Serum nach dem Auftragen leicht und dennoch unangenehm am Lidrand brennt. Man soll es ja nicht auf die Wimpern direkt sondern an ihre Wurzelansätze auftragen, so habe ich das auch gemacht.

Meine Erfahrungen mit Realash Serum

Nach etwa 2 Wochen regelmäßiger (täglicher) Anwendung von Realash Wimpernserum kam es bei mir zudem vermehrt zu Rötungen am gesamten Lidrand. Das Auge war morgens immer extrem trocken und die Augenlider teilweise zusammengeklebt.


Ein Hinweis: Wir suchen laufend Testerinnen für bestimmte Beauty-Produkte, die wir bei uns gerne aufnehmen würden!

Testerinnen gesucht
 

Das war dann schon wirklich nicht mehr so lustig. Es geht schließlich um die eigenen Augen. Werden sie dauerhaft in Mitleidenschaft gezogen, kann es sich womöglich schädlich auf die Sehkraft auswirken. Wimpernwachstum hin oder her – ausdrucksvolle Augen sind es mir auf jeden Fall nicht wert, meine Augen irgendwelchen ungesunden oder gar gefährlichen Substanzen auszusetzen.

Ich weiß nicht warum, aber irgendwie scheint das Realash Serum gewisse Inhaltsstoffe zu besitzen, die meine Haut als schädlich einstuft und deshalb womöglich allergisch darauf reagiert. Ich habe es, wie gesagt, bis heute nicht verstanden, welche der darin enthaltenen Ingredienzen ungesund sein sollen.

Ich habe es auch 100%-ig richtig angewendet und nicht mit der Intensität der Behandlungen übertrieben. Zwischendurch habe ich auch Rizinusöl an die Lidränder aufgetragen, um die Haut dort schön geschmeidig zu halten. Das hat leider überhaupt nicht gegen aufgetretene Rötungen und trockene Haut geholfen.

Testergebnis und Fazit

Mein Traum von längeren und dichteren Wimpern konnte ich mit Realash jedenfalls nicht verwirklichen. Nachdem die ungesunden Auswirkungen immer dauerhafter aufgetreten sind, habe ich es sofort abgesetzt und meinen Augen zunächst einmal eine Regenerationspause gegönnt.


Anzeige

Ich kann mir aus heutiger Sicht auch vorstellen, dass das täglich brennende Gefühl auf der Haut langfristige schädliche Auswirkungen haben kann. Ausschließen würde ich das jedenfalls nicht.

Dementsprechend hat das Realash Serum, trotz guter Bewertungen, bei mir keine Wirkung erzielt – wie soll es auch, nach einer nur 4-wöchigen Anwendung. Damit hat sich in meinem Fall auch bestätigt, dass die Herstellerangabe mit nur 2 Wochen bis zu den ersten sichtbaren Effekten nicht wirklich ernstgemeint sein kann.

Fazit: Das Wimpernwachstum-Thema interessiert mich zwar weiterhin, doch mit Sicherheit nicht um jeden Preis. Längere Wimpern auf die Kosten einer möglichen gefährlichen Augenentzündung? Da mache ich nicht mit. Zumal das Realash Wimpernserum nicht ganz günstig war. Naja, jetzt bin ich jedenfalls um eine Erfahrung reicher.

 

 

Aktuelle Top 3 Wimpernserum Bestseller:



about-you-outfits-entdecken

3 Kommentare zu Realash Wimpernserum

  1. Martina Meyll
    24. August 2016 at 13:25 (2 Jahren ago)

    Ich habe anderthalb Jahre lang meine Wimpern in regelmäßigen Abständen verlängern, verdichten lassen und war sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
    Nachdem ich 1x an eine „Pfuscherin“ geriet, hatte ich so gut wie keine Wimpern mehr und wenn, dann nur noch Stummel. So entschloss ich mich Anfang Mai 2016 aus purer Verzweiflung Realash… zu testen und wende es seither laut Anweisung regelmäßig abends an. Die ersten Wochen braucht man Geduld, aber es lohnt sich.
    Ich hatte noch nie so lange, dichte Wimpern wie im Moment. Stelle keine Hautrötungen oder sonstige Nebenwirkungen fest und meine Augen sind selbst ohne Mascara ausdrucksvoller denn je !
    Ich bin sehr, sehr zufrieden mit diesem Produkt und kann es nur weiter empfehlen.

    Antworten
  2. Monika Modrow-Lange
    12. September 2016 at 17:18 (2 Jahren ago)

    Die Werbung für Realash Wimpernserum klingt ja überaus vielversprechend, insofern war ich äußerst skeptisch, als ich das Produkt nach einigem Überlegen bestellte. Andererseits: Im Lauf von sechs Chemotherapien waren mir neben meinen Haaren auch Wimpern und Augenbrauen ausgefallen und leider in der Zeit danach nicht mehr so üppig wie vorher nachgewachsen. Meine Augenbrauen konnte ich mir erfolgreich und eigentlich unsichtbar tätowieren lassen, aber die Wimpern… Sie waren kurz und eher spärlich. So, und jetzt kommt’s: Seit fünf Wochen verwende ich jetzt Realash Wimpernserum abends nach Abschminken und Eincremen. Das Serum lässt sich mit dem feinen Pinsel absolut perfekt auftragen, ist sparsam und für meine Haut/Augen gut verträglich. Es hat gedauert, aber mittlerweile sind die Erfolge sichtbar: Die Wimpern sind dichter und deutlich länger geworden, so dass man sie jetzt auch wahrnimmt, wenn ich Maskara aufgetragen habe.
    Auch wenn ich es mir zu Beginn kaum vorstellen konnte: Ich kann das Realash Wimpernserum mit vollster Überzeugung empfehlen und werde es selbst weiter anwenden, damit der neue Look nicht verloren geht!

    Antworten
  3. Hilde Braun
    16. April 2018 at 22:06 (4 Monaten ago)

    Ich benutze das Serum schon ein halbes Jahr. Von Anfang an brannten und tränten meine Augen. Nachdem ich unbedingt lange Wimpern wollte musste ich da durch. Nach ca. drei Wochen wurden sie lang und dunkel,richtig schön und schwungvoll was vorher nicht der Fall war. Jetzt nach einem halben Jahr fallen die Wimpern aus. Zudem habe ich am oberen Lidrand einen braunen rötlichen Streifen. Ich werde mal eine Pause machen und dann weiter sehen. Was ich nicht verstehe dass manche berichten dass es nicht lange hält. Ich habe immer noch die erste Packung.

    Antworten

Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *