Excipial Protect Creme Erfahrungen

 


Excipial Protect Erfahrungsbericht #1

von Manu am 29.01.2017
„Mein Tipp für den Schutz und Pflege von beanspruchten Händen“


Seit einigen Jahren kämpfe ich mit ständigen Hautirritationen und extrem angegriffener Haut an den Händen. Das Problem resultiert wohl aus der täglichen Schreibarbeit am PC, ergänzt um regelmäßige Pflege unseres kleinen Gartens.

Im Winter verschlimmern sich meine Hautprobleme zusätzlich durch extrem trockene Heizungsluft (wir haben überall Fußbodenheizung, die permanent eingeschaltet ist). Das geht teilweise so weit, dass nach dem Wasserkontakt oder bei mechanischen Belastungen sich die Haut an den Händen stellenweise löst. Für mich ist es eine überaus unangenehme Situation.

Unzählige Cremes und Pflegelotionen (vorwiegend aus der Drogerie) haben leider keine dauerhafte Verbesserung meines Hautproblems herbeigeführt. Da dies natürlich kein Dauerzustand sein kann, ließ ich mich fachmännisch beraten und bekam die Hautschutzcreme Excipial Protect Creme empfohlen.

Die Excipial Protect Creme ist extra für anspruchsvolle und bereits angegriffene Haut an den Händen gedacht. Sie kommt in einer praktischen Spenderflasche und lässt sich deshalb gut auch im beruflichen Umfeld verwenden, da eine hygienische Entnahme möglich ist (im Gegensatz zu den Cremes in Tuben).

Die Excipial Protect Hautcreme soll laut Herstellerbeschreibung besonders hautverträglich sein, da sie keine Konservierungsstoffe und keine Duftstoffe enthält. Gedacht ist diese Creme vor allem für Anwender, die ihre Haut täglich dauerhaften Belastungen aussetzen – zum Beispiel einem ständigen Feuchtigkeitskontakt, sowie bestimmten Schadstoffen (z.B. in Seifen und Spülmitteln) oder mechanischen Belastungen.

Die Excipial Protect Handcreme soll einen dauerhaften Schutz der Haut mit folgenden zwei Hauptwirkstoffen gewährleisten:

  1. Aluminiumhydroxychlorid soll die Hautporen verengen und wird deshalb oft in Deo Roll-Ons zur Reduktion übermäßiger Schweißbildung angewendet
  2. Glycerin soll sich wie ein Schutzfilm über die Haut legen und so die natürliche Hautbarriere wiederherstellen und aufrechterhalten.

Die Wirkungsweise der Excipial Protect Creme ist aus meiner Sicht einfach und verständlich. Ich finde zudem gut, dass dieses Produkt nicht mit weiteren übermäßigen (und oft unnötigen) Wirkstoffen angereichert ist. Das ist bei den modernen Pflegeprodukten (leider) gang und gäbe.

Die Anwendung der Handcreme ist ebenfalls verständlich und logisch: um eine ausreichende Hautbarriere aufbauen zu können, sollte die Creme vor dem Arbeitsbeginn und nach jeder Pause aufgetragen werden. Diese Gebrauchsanweisung richtet sich vor allem bei beruflicher Anwendung der Creme. Im privaten Bereich sollte man die Anwendungsintensität je nach Situation variieren.

Aus meiner Erfahrung mit Excipial Protect Handcreme heraus kann ich bestätigen, dass dieses Pflegeprodukt sehr schnell von der Haut aufgenommen wird. Natürlich umso schneller, wie vorbeschädigt die Haut bereits ist. In meinem Fall ging das Einziehen wirklich ruckzuck. 🙂

Nach dem Einziehen der Creme verbleibt kein fettiges oder klebriges Gefühl auf der Haut. Die Haut an den Händen wird aber spürbar weicher und elastischer. In gewisser Weise wie bei einem unsichtbaren, ultradünnen Handschuh. Das Spannungsgefühl verschwindet sofort nach dem Auftragen.

Von der Konsistenz ist Excipial Protect am ehesten mit einer Körperlotion zu vergleichen. Die Creme lässt sich gut auf der Haut verteilen. Da sie keine Duftstoffe enthält, hat sie keinen eigenen Duft (was ich gut finde, da ich sehr sensibel bin, was Gerüche von Kosmetikprodukten angeht).


Ein Hinweis: Wir suchen laufend Testerinnen für bestimmte Beauty-Produkte, die wir bei uns gerne aufnehmen würden!

Testerinnen gesucht
 

Die Creme legt sich förmlich auf die Haut, ohne allerdings einen schmierigen oder gar fettigen Eindruck zu hinterlassen. Man sieht den Effekt jedoch ganz gut, wenn man die Hände nach verrichteter Arbeit wäscht. Bei mir ist es so, dass nach der Gartenarbeit der Schmutz von den Händen viel schneller abgewaschen wird, wenn ich Excipial Protect vorher aufgetragen habe.

Da die Creme die Hände schützen soll, entfaltet sie ihre Wirkung am besten dann, wenn man sie vor der Arbeit aufträgt. Dann werden die Mikro-Risse und Poren in der Haut sozusagen versiegelt. Am besten cremt man die Haut nach jedem Händewaschen erneut, um den Effekt zu erhalten.

Der Hersteller bietet ein ganzheitliches Hautschutzkonzept für beanspruchte Hände an. Neben der Schutzcreme wird auch eine spezielle schonende Hautreinigung „Excipial Clean“ (LINK) und ein regenerierendes Wirkungskomplex „Excipial Repair“ (LINK) angeboten. Ich habe diese beiden Produkte jedoch noch nicht ausprobiert und kann daher nichts über ihre Wirkung berichten.

Mit der Excipial Protect Handcreme bin ich jedoch sehr zufrieden. Sie ist für mich der erste getestete Pflegewirkstoff, der eine dauerhafte Lösung meines Hautproblems darstellt – im Gegensatz zu vielen davor ausprobierten Cremes und Pflegelotionen.


Anzeige

Bei mehrmaliger täglicher Anwendung schützt Excipial Protect meine Haut vor dem Austrocknen im Winter und vor Hautirritationen bei der Gartenarbeit und anderen Tätigkeiten. Sie ist dabei ergiebig, so dass die 500 ml Spenderflasche wohl für einige Monate reichen wird.

Bei mir hat es sich übrigens bewährt, die Hände über Nacht mit Traubenkernöl einzucremen. Durch die Anwendung dieses anti-oxidativen Öls kann sich die beanspruchte Haut noch besser regenerieren. Das ist gleichzeitig mein Tipp für die Ergänzung der Hautpflege während der kalten Jahreszeit.

Fazit: Für mich ist Excipial Protect Creme die bisher wirksamste Pflegemethode für stark beanspruchte Hände, vor allem bei ständigem Kontakt mit Kälte, Nässe oder Schmutz. Das Produkt bekommt meine uneingeschränkte Weiterempfehlung.


 


Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *