Vestige Verdant Gesichtsmaske

 


Vestige Verdant Gesichtsmaske Erfahrungsbericht #1

von Meike am 02.05.2017
„Hochwertige organische Maske mit heilenden Kräften des Torfbodens“


Am Sonntagabend nehme ich mir bewusst Auszeit vom Alltag und nutze die Zeit für mein eigenes Wohlbefinden. Zu meinem Wellness-Programm an diesem Abend gehört definitiv auch eine wohltuende Gesichtsmaske dazu.

Ich habe schon verschiedene Gesichtsmasken ausprobiert – zum Teil selbst hergestellte, aber auch von namhaften und teils auch von weniger bekannten Beauty-Herstellern.

Heute berichte ich von meinen Erfahrungen mit der organischen Gesichtsmaske von Vestige Verdant, die mich mit ihrer Wirkung angenehm überrascht hat. Da der Kosmetikhersteller Vestige Verdant seine Produkte erst vor kurzem auf den deutschen Markt gebracht hat, lohnt es sich, auch über diese Marke generell ein paar Worte zu sagen.


Aktuelle Top 3 Bestseller bei Gesichtsmasken:


Woher kommt die Marke „Vestige Verdant“?

Vestige Verdant ist ein relativ junger Kosmetikhersteller aus Estland, der von sich behauptet, revolutionäre organische Produkte anzubieten (ok, welcher Hersteller sagt das nicht?).

Das aktuelle Beauty-Programm von Vestige Verdant besteht im Grunde genommen aus zwei Produkten – der von mir ausprobierten organischen Gesichtsmaske und dem bioaktiven Rare Oil Blend Gesichtsöl, das aus verschiedenen seltenen Ölen zusammengemixt wird.

Nur zwei Produkte im Programm zu haben ist aus meiner Sicht etwas ungewöhnlich. Andererseits kann es ja auch bedeuten, dass der Hersteller seine Entwicklung nur auf diese beiden Produkte konzentriert hat und sie deswegen besonders gut geworden sind.

Naja, jedenfalls habe ich beschlossen, dem Hersteller mal eine Chance zu geben und die organische Vestige Verdant Gesichtsmaske auszuprobieren.

Erster Eindruck von der Gesichtsmaske

Die Vestige Verdant Mask kommt in einer hübschen Aufmachung mit modern minimalistischer Verpackung – weiße Schachtel, schwarzer Tiegel. Auch wenn der Tiegel aus Kunststoff ist, sieht man dieser Gesichtsmaske an, dass es sich um ein hochwertiges Produkt handelt.

Die Maske selbst hat eine sehr dunkle Farbe, eine schlammige Konsistenz und leicht torfigen Duft. Der Duft ist ganz dezent und relativ neutral – jedenfalls nicht so unangenehm, wie es bei organischen Kosmetikprodukten oft der Fall ist.

Inhaltsstoffe der Maske

Der Hauptwirkstoff der Vestige Verdant Gesichtsmaske ist die Huminsäure, die in der Biomasse pflanzlichen Ursprungs (estnischem Torf) enthalten ist. Die Huminsäure enthält eine ganze Menge der für unseren Körper wichtigen Substanzen – vor allem Mineralien, Aminosäuren und Spurenelemente.

Da die Huminsäure alle diese Substanzen in einer biologisch gut aufnehmbaren Form enthält, wird sie schon seit langem als antiviraler, antioxidativer und entschlackender Wirkstoff verwendet. Diese Säure hat zudem wohl eine dermaßen komplexe Struktur, dass sie nicht synthetisch hergestellt werden kann.


Ein Hinweis: Wir suchen laufend Testerinnen für bestimmte Beauty-Produkte, die wir bei uns gerne aufnehmen würden!

Testerinnen gesucht
 

Die Vestige Verdant Gesichtsmaske ist ein organisches Pflegeprodukt aus rein natürlichen Substanzen, das ganz ohne unnötige chemische Stoffe auskommt. Als Bestätigung davon steht unter „Warnhinweise“ die Aussage, dass selbst bei Verschlucken oder Schleimhautkontakt kein Gesundheitsrisiko besteht. Das ist für mich eine wichtige Voraussetzung, um ein langfristiges Vertrauen zum Kosmetikprodukt aufbauen zu können.

Auftragen und Abwaschen

Die organische Maske von Vestige Verdant wird auf vorher gereinigte Haut aufgetragen. Die Schicht soll dabei zwischen 1mm und 3mm betragen. Nach 5 bis 10 Minuten Einwirkzeit wird die Maske mit kaltem Wasser abgespült und die Gesichtshaut ggf. noch mit einem kosmetischen Tuch abgewischt.

Bei der Anwendung der Vestige Verdant Maske folge ich diesen Anweisungen und trage anschließend noch eine Feuchtigkeitspflege mit Aloe Vera auf, die ich sehr mag. Sie verleiht der Gesichtshaut noch die nötige Geschmeidigkeit, denn die Maske trocknet sehr schnell und entzieht der Haut dadurch etwas an Feuchtigkeit.

Ein paar Minuten nach dem Auftragen der organischen Maske kribbelt die darunter liegende Haut ein wenig. Das soll ein Zeichen dafür sein, dass die Durchblutung in den oberen Hautschichten angeregt wird. Es ist keineswegs unangenehm, ich wollte es nur vollständigkeitshalber erwähnen.

Für die Entfernung der Maske wird wirklich einiges an Wasser benötigt, denn die angetrocknete organische Masse weigert sich hartnäckig, abgewaschen zu werden. Das ist aus meiner Sicht der einzige Kritikpunkt an diesem Pflegeprodukt.


Anzeige

Wirkung der organischen Gesichtsmaske

Meine Erfahrungen mit der organischen Vestige Verdant Maske können sich wirklich sehen lassen – die Haut wirkt schon nach kurzer Zeit deutlich reiner, frischer und praller, die lästigen Rötungen sind so gut wie weg. Ich habe eine leicht ölige Haut und nutze die Maske mittlerweile deutlich öfter als geplant – nämlich etwa 2-3 Mal die Woche. Der Behälter fasst 200 ml und die Maske ist sehr ergiebig, so dass sie wohl noch für einige Zeit reichen wird.

Ich finde, dass Vestige Verdant mit der organischen bioaktiven Maske ein sehr beachtenswertes Produkt auf den Markt gebracht hat. Es ist zwar etwas teuer, doch für den Preis bietet die Maske viel an Leistung und ist zudem sehr ergiebig.

Ich würde die Vestige Verdant Maske vor allem bei öliger Haut oder sensibler Mischhaut empfehlen. Das Produkt ist nämlich gut verträglich und hilft der Gesichtshaut, die nötige Balance wiederzuerlangen.

Ich bin zudem sehr gespannt und neugierig, was Vestige Verdant in nächster Zeit sonst noch herausbringt. Das Oil Blend Gesichtsöl kommt für mich allerdings nicht in Frage, da ich ohnehin schon eine leicht ölige Gesichtshaut habe. Ein Wundermittel gegen Falten wäre hingegen gar nicht schlecht. 😉


 

Aktuelle Top 3 Bestseller bei Gesichtsmasken:




Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *