Clinique Superdefense Creme SPF 20

 


Clinique Superdefense Erfahrungsbericht #1

von Manu am 10.08.2017
„Eine solide parfümfreie Tagescreme, für mich allerdings zu teuer.“


Die neue Clinique Superdefense SPF20 Creme ist das Nachfolgeprodukt von Superdefense SPF25. Die Vorgängerin kam für mich deshalb nicht in Frage, weil sie vor ein paar Jahren aufgrund der darin enthaltenen schädlichen Konservierungsstoffe durch den Ökotest durchgefallen ist.

Die Formel der aktuellen Superdefense Creme wurde von Clinique wohl überarbeitet und es lässt sich hoffen, dass der Hersteller auf die Ökotest-Vorwürfe entsprechend reagiert hat.

Ich habe die aktuelle Version der Clinique Gesichtscreme jedenfalls geschenkt bekommen und wollte dem Produkt mal eine Chance geben, sich zu beweisen.


outfits-entdecken
Anzeige

Konzept der Clinique Superdefense Creme

Clinique selbst beschreibt die Superdefense Creme als eine ganzheitliche Tagespflege mit anhaltendem Feuchtigkeitsfaktor und tagsüber andauerndem Schutz der Haut gegen äußere Einflüsse. Der Lichtschutzfaktor 20 umfasst sowohl UVA als auch UVB Sonnenschutz.

Ich habe eine leicht ölige Mischhaut, deshalb passt diese Creme grundsätzlich zu meinem Hauttyp. Es soll wohl aber noch eine Variante der Clinique Superdefense Creme für trockene Haut geben – sie ist dann wahrscheinlich etwas reichhaltiger. Wobei ich in puncto Reichhaltigkeit bei der Tagescreme nicht übertreiben würde – sonst bekommt man womöglich noch einen fettig glänzenden Teint, und das sieht dann nicht mehr attraktiv aus.

Das Produkt ist laut Herstellerbeschreibung vor allem zur Tagespflege von fettiger Mischhaut geeignet. Interessanterweise gibt es von Clinique auch eine passende Augencreme speziell für die Behandlung von Fältchen und Augenringen mit SPF20. Diese Creme habe ich jedoch nicht ausprobiert und kann daher nichts darüber berichten.


Aktuelle Top 3 Bestseller bei der Anti-Aging Pflege:


Mein Eindruck von Clinique Superdefense Creme SPF20

Man muss es Clinique lassen – sie geben sich schon beim Design ihrer Produkte viel Mühe. Das Ergebnis kann sich dafür aber auch sehen lassen. Die Clinique Superdefense Creme kommt in einem hellgrünen Tiegel mit silbernem Deckel und silberfarbenen Schrift. Die Aufmachung sieht hochwertig, aber nicht zu schrill oder künstlich aufgepäppelt aus.

Die Clinique Creme ist strahlend weiß und hat eine leichte Konsistenz. Daran sieht man schon, dass diese Tagespflege nicht zu reichhaltig ist. Sie zieht prima ein und hinterlässt keinen bleibenden Film auf der Haut. Außerdem lässt sich sowohl Make-up als auch Puder oder Concealer gut darüber auftragen.

Gut finde ich, dass Clinique sich beim Einsatz von Duftstoffen in den Pflegecremes generell zurückhält. So ist die Superdefense Creme laut Herstellerangaben völlig parfumfrei. Der Duft ist dementsprechend neutral und dezent, aber eigentlich trotzdem ganz angenehm. Auch deshalb eignet sich diese Creme gut zum Kombinieren mit anderen Hautpflege-Produkten.

Die Creme wurde von meiner Haut gut aufgenommen, so dass keine Rötungen oder Schüppchen zu sehen waren. Teilweise reagiert meine Haut schon etwas gereizt auf Änderungen bei der täglichen Pflege, aber hier ist es zum Glück nicht der Fall gewesen.

Meine Bewertung von Clinique Superdefense Creme SPF20

Die Clinique Creme gibt meiner Haut ausreichend Feuchtigkeit, die sie über den Tag braucht. Sie hat einen dezenten Duft und ist sehr neutral gehalten, so dass sie problemlos mit anderen Produkten zusammen angewendet werden kann.


Ein Hinweis: Wir suchen laufend Testerinnen für bestimmte Beauty-Produkte, die wir bei uns gerne aufnehmen würden!

Testerinnen gesucht
 

Meine Erfahrung mit der Clinique Creme ist zwar durchweg positiv, doch ihre Wirksamkeit ist nicht wesentlich besser als bei den meisten anderen feuchtigkeitspflegenden Tagescremes. Auf der anderen Seite ist die Clinique Creme relativ teuer, so dass ich eigentlich schon eine besonders intensive Pflegewirkung von ihr erwartet habe.

Über den in einer Tagescreme enthaltenen UV-Schutz scheiden sich die Geister. Die einen finden das praktisch, weil man mehrere Funktionen in einem Pflegeprodukt hat. Die anderen sagen, dass UV-Filter in einer Tagescreme überflüssig sind, da man bei ausgedehnten Sonnenbädern sowieso lieber eine richtige Sonnenschutzcreme benutzen sollte.

Deshalb lasse ich das UV-Schutz-Thema mal ohne Bewertung. Schlecht finde ich das jedenfalls nicht, schließlich beugt der eingebaute Sonnenschutz vorzeitige Hautalterung vor. Aber der Lichtschutzfaktor wäre für mich kein entscheidendes Kriterium bei der Produktauswahl.

Gut finde ich, dass die Clinique Superdefense Creme eine parfumfreie und allergieverträgliche Rezeptur hat. Deshalb ist sie auch für sehr sensible Hauttypen geeignet. Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich ab und zu auf stark parfümhaltige Produkte problematisch reagiere. Bei der Superdefense Creme kann ich mir in dieser Hinsicht jedoch sicher sein.

Clinique bietet übrigens eine individuell auf den jeweiligen Hauttyp angepasste Systempflege an. Sie besteht aus drei Phasen: Reinigen, Exfolieren, Pflegen. Für jede Phase gibt es speziell aufeinander abgestimmte und meist recht teure Produkte. Für mich ist dieses Konzept aber nichts, da ich gerne verschiedene Wirkstoffe und Hersteller mische und ständig Neues ausprobiere. Ich wollte es nur mal erwähnt haben. 😉


Anzeige

Mein Fazit zum Test der Clinique Superdefense Creme

Die Clinique Creme ist aus meiner Sicht gut verträglich und pflegt die Haut ganz gut. Ein Kosmetik-Wunder mit außerordentlichen Anti-Aging-Effekten ist sie jedoch nicht, trotz des recht hohen Preises.

Ich bin generell bereit, mehr Geld auszugeben, wenn das Ergebnis überzeugend ist. Die Clinique Superdefense Creme ist mir jedoch etwas zu teuer für das, was sie letztendlich an Ergebnis bringt.

Deshalb werde ich diese Creme wohl auch nicht nachkaufen, nachdem sie aufgebraucht ist. Stattdessen habe ich mir fest vorgenommen, diese deutlich günstigere parfümfreie Tagescreme auszuprobieren.

Ich hoffe, mein Testbericht hat Euch gefallen und bis zum nächsten Mal!


 

Aktuelle Top 3 Bestseller bei der Anti-Aging Pflege:




Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *