Martina Gebhardt Sheabutter Cleanser

Erfahrungen mit Martina Gebhardt Sheabutter Cleanser

Erhältlich ab: 16,03 EUR

Amazon-Bewertung:


Sheabutter Cleanser Erfahrungsbericht #1

von Mia am 14.04.2017
„Eine neutrale Reinigungslotion für sehr empfindliche Haut – nicht mehr und nicht weniger“


Ich habe den Martina Gebhardt Sheabutter Cleanser ausgiebig ausprobiert und mich dazu entschlossen, einen Testbericht zu dieser naturkosmetischen Gesichtsreinigungsmilch zu schreiben.

Meine Haut-Situation

Ein paar Worte zu der Ausgangslage:

  • Trockene bis sehr trockene Haut mit vereinzelt Unreinheiten an der Stirn und um den Mund herum
  • Auch Rötungen in der T-Zone, hauptsächlich auf trockene und leicht schuppige Hautstellen zurückzuführen
  • Das Hautbild ist insgesamt etwas unregelmäßig – teilweise etwas dickere Haut, vor allem an den besonders trockenen Hautpartien (wahrscheinlich als hauteigender Schutz)

Aktuelle Top 3 Bestseller bei milder Reinigungsmilch:


Meine Kriterien für eine gute Reinigungslotion

Was ich gesucht habe:

  • Ein neutrales und effektives Reinigungsprodukt zum Abschminken
  • Die Reinigung soll die Haut nicht unnötig reizen, sondern stattdessen beruhigen.
  • Die Reinigungslotion soll meine ohnehin schon trockene Haut nicht weiter austrocknen.
  • Das Reinigungsprodukt sollte gut mit der restlichen Pflegeroutine harmonieren, vor allem mit der anschließenden Feuchtigkeitspflege.

Das war im Großen und Ganzen alles, was ich an Erwartungen hatte. Doch es war wirklich nicht einfach, einen Cleanser zu finden, der diese Kriterien ohne weiteres erfühlt hätte.

War ich wirklich zu anspruchsvoll? Ich denke nicht, zumal die tägliche Reinigung nicht ganz unwichtig ist. Schließlich macht man sie mindestens einmal am Tag, eher zweimal (morgens und abends).

Wie kam ich zu der Marke „Martina Gebhardt“?

Ich habe einige Reinigungslotionen ausprobiert – die meisten davon waren Drogerieprodukte, darunter auch mit dem Zusatz „Bio“ und „sensitiv“. Doch irgendwie wurde meine Hauttrockenheit dadurch nicht besser, trotz intensiver Feuchtigkeitspflege im Anschluss.

Nach ausführlichen Recherchen kam ich zu der Marke „Martina Gebhardt“. Im Gegensatz zu den ganzen chemischen Kosmetikprodukten handelt es sich dabei um einen Naturkosmetik-Hersteller. Ich blicke zwar nicht ganz durch, wie viele Produktlinien von dieser Marke es gibt. Es sind aber auf jeden Fall einige, jeweils für unterschiedliche Zielgruppen aufgelegt.

Ich habe mit dem reichhaltigen Sheabutter Cleanser Lotion gestartet. Reichhaltig deshalb, weil meine trockene Haut nicht genug von der Feuchtigkeit haben kann. Vielleicht kommt dieses Produkt nicht für jeden Hauttyp in Frage. Bei mir hat es jedoch „gefunkt“. 🙂

Um mögliche Allergene zu vermeiden, ist der Martina Gebhardt Sheabutter Cleanser palmölfrei, parfumfrei, farbstoff- und konservierungsstofffrei. Außerdem ohne Alkohol und Glycerin, sowie ohne Tenside. Und zudem noch vegan – hat also eine ziemlich neutrale Formel, die vor allem sensibler und allergiegeplagter Haut zugutekommen soll.

Anwendung und Wirkung des Cleansers

Das wichtigste zuerst – nach der Anwendung des Sheabutter Cleanser hatte ich deutlich weniger Spannungsgefühle in der Gesichtshaut. Es gab trotz seiner Reichhaltigkeit auch keinen fettigen Film oder ähnliches. Ein solcher Film löst bei mir nämlich schon beim Zusehen Hautirritationen aus.

Ich habe den Martina Gebhardt Cleanser konsequent zweimal täglich angewendet – morgens und abends, nach der Reinigung mit einer milden Cremeseife. Darauf habe ich, wie gewohnt, meine Feuchtigkeitscreme aufgetragen – ohne geht’s bei mir, wie gesagt, nicht.


Ein Hinweis: Wir suchen laufend Testerinnen für bestimmte Beauty-Produkte, die wir bei uns gerne aufnehmen würden!

Testerinnen gesucht

Vielleicht zuvor noch ein paar Worte zu dem Aussehen des Sheabutter Cleansers. Die Reinigungslotion kommt in einem weißen Glastiegel, der über einen Pumpspender verfügt. Die Entnahme ist dadurch einfach und hygienisch unbedenklich.

Mit der Zeit gewöhnt man sich an dem Pumpspender und an die erforderliche Menge an Reinigungscleanser. Und auch an seinen zurückhaltenden Duft – trotz parfumfreier Formel schimmert ein unauffälliger, natürlicher Sheabutter- und Olivenölduft durch. Schwer zu beschreiben, aber auf jeden Fall nicht irgendwie dominant oder unangenehm.

Neben Olivenöl und Rosenhydrolat kommen noch Sheabutter und Kokosfettextrakt zum Einsatz. Allersamt natürliche Zutaten – wie man es ja auch von einer Naturkosmetiklotion erwarten sollte. Die Konsistenz ist milchig und leicht.


Anzeige

Früher musste ich sofort nach der Gesichtsreinigung eine Feuchtigkeitscreme auftragen. Jetzt warte ich extra ein paar Minuten, um das samtige Hautgefühl nach der Cleanser-Anwendung zu genießen. So eine weiche Haut hatte ich noch mit keinem Reinigungsprodukt, das steht schon mal fest.

Der Martina Gebhardt Sheabutter Cleanser hat meine geröteten Hautpartien sowie diverse Trockenheitsfältchen wirksam reduziert. Vielleicht waren es zum großen Teil Hautirritationen, die von irgendwelchen Kosmetik-Inhaltsstoffen verursacht wurden. Ich weiß es nicht, jedenfalls sind sie mittlerweile so gut wie weg.

Tja, das schadstofffreie Prinzip der Naturkosmetik scheint bei mir zu funktionieren. Dabei bin ich eigentlich alles andere als ein Bio-Freak oder ähnliches. Ich wollte bei der Kosmetikauswahl eben nur keine Kompromisse eingehen, das ist alles.

Ein paar Worte zum Schluss

Meine Empfehlung: seid ruhig etwas anspruchsvoller bei der Gesichtspflege, damit kann man durch konsequente Anwendung einiges an Hautproblemchen loswerden. Jedenfalls kann ich es mir mittlerweile schwer vorstellen, zu der Drogeriekosmetik zurückzukehren.

Für den Sheabutter Cleanser von Martina Gebhardt kann ich eine definitive Kaufempfehlung aussprechen. Tut was er soll und kostet nicht die Welt.



Aktuelle Top 3 Bestseller bei milder Reinigungsmilch:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert