Skinceuticals Emollience Feuchtigkeitspflege

 


Skinceuticals Emollience Erfahrungsbericht #1

von Anja am 07.10.2017
„Leider nicht genug Feuchtigkeitspflege für meine trockene Haut“


Seit ein paar Wochen teste ich Produkte von Skinceuticals und habe dabei sowohl einige Produkte gefunden, mit denen ich sehr zufrieden bin, als auch welche, die mich nicht überzeugen konnten.

Mein letzter Post handelte von Simply Clean, einem Gel-Cleanser, das auch von Skinceuticals entwickelt wurde und das mir persönlich sehr gut gefällt.

Deshalb folgt heute ein Artikel über die Skinceuticals Emollience – eine Feuchtigkeitspflege derselben Marke.

Eines vorweg: meine Haut hat sich nach der Anwendung dieses Produkts wie ein trockener und fahler Schwamm angefühlt. Für mich hat sich die Anschaffung dieser Feuchtigkeitspflege also nicht wirklich gelohnt.

Nun folgen die Details. 😉


Aktuelle Top 3 Bestseller bei Feuchtigkeitscremes:


Folgendes wird vom Hersteller versprochen:

Kaltes Klima und hohe Temperaturunterschiede können bewirken, dass die Haut spannt, schuppig wird und man sich kurz gesagt einfach unwohl fühlt.

Die Skinceuticals Emollience Feuchtigkeitspflege ist eine Creme, die täglich angewendet werden soll. Sie wurde speziell für trockene, leblose Haut konzipiert und verspricht, diese wieder gesünder und jünger aussehen zu lassen.

Enthalten sind nahrhafte Inhaltsstoffe aus dem Meer sowie Mangobutter, Kamille und Macadamiaöl. So soll die Haut weicher und mit wichtigen Mineralien versorgt werden, was insgesamt zu einem schöneren Erscheinungsbild führen soll.

Mithilfe der enthaltenen Wirkstoffe soll es der Haut leichter fallen, selbst Feuchtigkeit zu produzieren und weniger davon nach außen abzugeben. Außerdem soll die Haut so besser von Umwelteinflüssen geschützt werden.

Da die Creme sehr leicht und nicht fettig oder schmierig ist, soll sie von allen Hauttypen – auch von empfindlicher Haut – schnell aufgenommen werden. Der antioxidative Schutz, den sie der Haut gibt, soll dabei recht lange halten und durch das enthaltene Trauben-, Hagebutten- und Macadamiaöl insgesamt positive Auswirkungen auf die Haut haben.

Soviel zur Theorie. 🙂

Das hat die Creme bei mir wirklich bewirkt:

Zunächst möchte ich die positiven Aspekte des Produkts nennen, da es ein paar davon in der Tat gibt.

Der wichtigste positive Aspekt von Skinceuticals Emollience waren in meinen Augen die Inhaltsstoffe. Das Produkt enthält Meeresalgen, Traubenkern- und Hagebuttenöl. Diese Ölextrakte helfen der der Haut (wie bereits erwähnt) dabei, mehr Feuchtigkeit zu speichern und nicht rau und überstrapaziert zu werden.


Ein Hinweis: Wir suchen laufend Testerinnen für bestimmte Beauty-Produkte, die wir bei uns gerne aufnehmen würden!

Testerinnen gesucht
 

Die Idee dahinter ist gut und logisch, doch bei mir hat dieser Ansatz leider überhaupt nicht funktioniert.

Als ich die Creme aufgetragen habe, hat sie sich recht gut angefühlt und ist auch sehr schnell eingezogen. Das Einziehen hat nur einige Sekunden gedauert und danach war von der Creme nichts mehr zu spüren.

Einerseits ist das gut, wenn eine Creme rückstandslos einzieht. Doch bei einer Feuchtigkeitscreme ist zudem auch wichtig, dass der hydratisierende Effekt weiter anhält. Das war bei mir jedoch leider nicht der Fall. Nach ein paar Stunden fühlte sich meine Haut wieder trocken an.

So blieb mir nichts anderes übrig, als meinen gewohnten Moisturizer aufzutragen, denn ansonsten würde das Trockenheitsgefühl der Haut nicht von alleine abklingen.


Anzeige

Ich habe auch versucht, diese Creme mit einem Vitamin C Serum von Amara zu vermischen. Doch auch das hat die Feuchtigkeitswirkung nicht wesentlich erhöht. Auch das Auftragen der beiden Produkte hintereinander hat nichts geholfen – der übliche Feuchtigkeitsboost des Serums hält nur einige Stunden an. Danach musste ich wieder meinen Moisturizer auftragen, denn ein Serum alleine reicht nicht zur Feuchtigkeitspflege meiner Haut.

Mein Fazit zu Skinceuticals Emollience Creme:

Auch wenn ich die Marke Skinceuticals schätze und viele Produkte gut finde, kann ich die Emollience Feuchtigkeitspflege bei trockener Haut definitiv nicht empfehlen. Die hydratisierende Wirkung dieser Creme war in meinem Fall einfach nicht ausreichend, und deshalb hat das Produkt seinen Zweck leider nicht erfüllt.

In einigen anderen Erfahrungsberichten zu Skinceuticals Emollience ist zum Teil auch die Rede davon, dass die Creme nicht ausreichend Feuchtigkeit spendet, wenn man trockene Haut oder verstopfte Poren hat. Aufgrund der selbst gemachten Erfahrungen muss ich dieser Aussage wirklich zustimmen.

Deshalb werde ich weiterhin auf meinen gewohnten Moisturizer setzen, da er meine Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt und sie somit „nicht im Regen stehen lässt“.


 

Aktuelle Top 3 Bestseller bei Feuchtigkeitscremes:




Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *