Sukin Reinigungscreme Erfahrungen

Sukin Reinigungscreme

Erfahrungen mit Sukin Reinigungscreme

Erhältlich ab:

Amazon-Bewertung:

 


Sukin Reinigungscreme Erfahrungsbericht #1

von Sonja am 08.11.2017
„Für mich der optimale Einstieg in die Welt der Reinigungscremes!“


Von Reinigungscremes konnte ich mich inzwischen ausgiebig überzeugen und möchte diese Produkte nicht mehr missen.

Ich frage mich nur, weshalb es bei mir so lange gedauert hat, bis ich mich damit angefreundet habe. Vielleicht liegt das daran, dass ich vor Jahren einmal ein Produkt ausprobiert habe, das einfach schrecklich war, weil es so fettig und zukleisternd war.

Doch, wie so vieles, haben sich auch Reinigungscremes in den letzten Jahren erheblich verbessert. Es sind jetzt viel mehr Produkte verfügbar, die ich am liebsten alle ausprobieren würde. Mal schauen, wie weit ich kommen kann. 😉

Heute berichte ich über meine Erfahrungen mit der Sukin Reinigungscreme. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wer mir diese Marke empfohlen hat, jedenfalls habe ich vor einigen Jahren den Schaumreiniger von Sukin getestet.

Jetzt bin ich wieder bei dieser Marke gelandet und habe eine Reinigungscreme von diesem Anbieter ausprobiert, die mir wirklich zusagt.


Anzeige

Mehr über die Marke Sukin

Sukin ist eine australische Marke, die natürliche Hautpflegeprodukte entwickelt. Die Produkte sind in Deutschland, soviel ich weiß, nur im Internet erhältlich. Aber das ist ja heutzutage kein Kaufhindernis. 😉

Ich würde nicht behaupten, dass die Produkte billig sind, doch preiswert sind sie auf alle Fälle. Immerhin handelt es sich dabei um natürliche Hautpflege – und dafür sind sie mehr als fair gepreist.

In der deutschen Kosmetikszene scheinen Sukin Produkte so gut wie gar nicht vertreten. Aber vielleicht kommt’s ja noch – jedenfalls kann sich die Preis-Leistung dieser Marke sehen lassen.

Eins vorweg: Mir hat es sehr gefallen, dass in der Sukin Reinigungscreme vieles nicht enthalten ist, was schädlich und was man in vielen anderen Produkten leider sehr wohl findet.

Insgesamt scheint mir die Liste der Inhaltsstoffe zudem recht schlank zu sein, was ich ebenfalls gut finde. Viele andere Hersteller verlangen dafür einen gewissen Preisaufschlag, was bei Sukin nicht der Fall ist.


Aktuelle Top 3 Bestseller bei Gesichtsreinigern:


Die Reinigungscreme von Sukin – wie man sie richtig anwendet

Bei einer Reinigung ist es mir wichtig, dass sie einfach ist – kein fettiges Gefühl auf der Haut, leichte Abwaschbarkeit sowie ein sauberes und angenehmes Hautgefühl. All das bringt die Reinigungscreme von Sukin mit – wohlgemerkt ohne die Haut dabei unnötig stark auszutrocknen.

Mein Exemplar habe ich übrigens über Amazon bestellt, weil es im Premium Kosmetik-Sale auftauchte und mich neugierig machte. Die Marke kannte ich bis jetzt, wie gesagt, nur flüchtig.

Die Reinigungscreme befindet sich in einem Pumpspender, wobei ein Pumpenhub bei mir völlig ausreichend ist. Die Textur ist sehr leicht und lässt sich einfach auf das ganze Gesicht auftragen.


Ein Hinweis: Wir suchen laufend Testerinnen für bestimmte Beauty-Produkte, die wir bei uns gerne aufnehmen würden!

Testerinnen gesucht
 

Ich benutze die Reinigung morgens und kann mir auch gut vorstellen, sie als abschließende Reinigung am Abend zu verwenden. Ich habe zudem gelesen, dass man die Reinigungscreme auch gut als Make-up-Entferner benutzen kann.

Mir gefällt es außerdem sehr, dass man die Reinigung ganz einfach wieder abwaschen kann und keinen Waschlappen oder Schwamm dazu benötigt. Hinterlassen wird ein weiches und gutes Gefühl auf der Haut.

Morgens habe ich einfach nicht die Zeit und Energie, mich um eine mehrstufige Gesichtsreinigung zu kümmern. Ich möchte einfach nur ein einziges Produkt auftragen, abwaschen und in den Tag starten.

Die Reinigung von Sukin lässt sich rückstandslos abwaschen – bei vielen anderen Reinigungscremes ist das aufgrund ihrer Reichhaltigkeit nicht der Fall.

Aufgrund der leichten Konsistenz stellt das Produkt auch diejenigen zufrieden, die von Reinigungscremes ansonsten nicht so begeistert sind. Auch einige aus meinem Bekanntenkreis haben berichtet, dass sie das Produkt getestet und es für gut befunden haben, da es die Haut nicht austrocknet und sich dabei rückstandslos abwaschen lässt.


Anzeige

Die Sukin Reinigungscreme duftet leicht nach Zitrone, ist jedoch keineswegs aufdringlich, was meiner Meinung nach recht angenehm ist.

Für mich ist der Reiniger von Sukin die richtige Wahl, in die Welt der Reinigungscremes einzusteigen. Diese Art von Produkten hat auch ihre Daseinsberechtigung. So trocknen sie die Haut generell weniger aus als schäumende Reiniger und sind deshalb Ergänzung der Pflegeroutine gut geeignet.

Aufgrund des geringen Preises ist die Creme zudem nicht nur freundlich zu der Haut, sondern auch zum Geldbeutel. 😉

Zusammengefasst: Die Reinigungscreme von Sukin ist eine leichte, nicht austrocknende Creme, die man mit Wasser einfach wieder abwaschen kann.

Es sind keine schädlichen Stoffe enthalten und ist somit auch etwas für diejenigen, die mehr auf die Produktverträglichkeit und die Umwelt achten.

Vorteile: Preiswert, leicht abwaschbar, mild zur Haut, hinterlässt ein sauberes und weiches Gefühl. Durch den Pumpspender kann man immer so viel entnehmen, wie man für das Gesicht benötigt.

Nachteile: Ein größerer Behälter wäre aus meiner Sicht von Vorteil.

Für wen ist die Sukin Reinigungscreme besonders geeignet? Für jeden, der Reinigungscremes gerne verwendet oder verwenden möchte. Und nicht zuletzt auch für diejenigen, die auf umweltbewusste Beautyprodukte Wert legen.

 

 

Aktuelle Top 3 Bestseller bei Gesichtsreinigern:




Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *