Silk’n ReVit Dermabrasionsgerät

Silk'n ReVit Dermabrasionsgerät

Erfahrungen mit Silk’n ReVit Dermabrasionsgerät

Erhältlich ab: 99,95 EUR

Amazon-Bewertung:

 


Silk’n ReVit Erfahrungsbericht #1

von Anne am 13.02.2017
„Erfrischt bei regelmäßiger Anwendung den Hautteint – man muss nur konsequent dranbleiben.“


Zufällig stieß ich vor kurzem über das Silk´n ReVit Dermabrasionsgerät und wurde sofort neugierig auf diese Anti-Aging-Behandlungsmethode. Dass Mikrodermabrasion seit neuestem auch zu Hause durchgeführt werden kann, sehe ich als eine sehr positive Nachricht.

Natürlich muss man einmal kräftig in ein gutes Gerät investieren, doch danach kann man ohne teure Kosmetiksalon-Besuche und zu beliebigen Zeiten die Gesichtshaut gemütlich zu Hause „erneuern“.

Ich erkläre zuerst, warum ich die Mikrodermabrasion als eine sinnvolle Anti-Aging-Pflege sehe und berichte schließlich etwas ausführlicher über meine Erfahrungen mit Silk´n ReVit Dermabrasionsgerät.

Wie wirkt Mikrodermabrasion?

Mikrodermabrasion hat mittlerweile auch in Deutschland einen festen Platz in der Beauty-Szene. Wie so oft, wurde diese Technik aus den USA eingeführt. Dort ist vor allem der Hersteller PMD mit seinen Geräten sehr beliebt und wird von vielen als Geheimwaffe gegen Hautunreinheiten und fahlen Gesichtsteint gesehen.

Das Mikrodermabrasionsgerät ist ein elektrischer Peeling-Stick, der mit auswechselbaren Aufsätzen die abgestorbenen Hautschüppchen von der Hautoberfläche entfernt. Durch Reibung werden unnötige Partikelchen gezielt abgetragen und die Haut so auf eine mechanische Art und Weise gereinigt.

Nach der Anwendung ist die Haut meist etwas gerötet – wie stark die Rötungen auftreten, hängt davon ab, wie empfindlich die Gesichtshaut ist und wie intensiv die Abrasion durchgeführt wurde.

Deshalb sollte die Haut nach dem Vorgang gut gepflegt werden, damit sie sich wieder beruhigt und sich anschließend regenerieren kann. Durch diesen Erneuerungsprozess erstrahlt die Haut in einem frischen Glanz (so war es zumindest bei mir nach regelmäßiger Anwendung).


Aktuelle Top 3 Bestseller bei Mikrodermabrasion:


Welche günstigen Mikrodermabrasionsgeräte gibt es zu kaufen?

PMD Geräte, wie zum Beispiel dieses hier, sind jedoch sehr teuer. Solche Ausgaben wollte ich nicht tätigen und habe stattdessen nach günstigeren Möglichkeiten für die Heimanwendung gesucht.

So bin ich, wie gesagt, zum Silk’n ReVit Dermabrasionsgerät gekommen, das wesentlich günstiger ist und trotzdem über ein gutes Zubehörset verfügt. Geliefert werden Diamantaufsätze verschiedener Körnungsstufen, um je nach Hauttyp und Einsatzzweck unterschiedlich intensive Behandlungen durchführen zu können.

Ich muss dabei zugeben, dass die Diamantaufsätze zunächst etwas grob wirken. Deshalb habe ich mir vorgenommen, langsam an die Sache heranzugehen, um die Gesichtshaut durch Mikrodermabrasion nicht unnötig zu reizen oder gar zu verletzen.

Meine Sorgen waren jedoch größtenteils unbegründet. Natürlich sollte man als Neuling sehr langsam einsteigen und erst einmal die optimale Anwendungsintensität finden. Doch ist man erst einmal in der Routine drin, geht die Anwendung von Silk’n ReVit eigentlich ganz easy und bequem.


Ein Hinweis: Wir suchen laufend Testerinnen für bestimmte Beauty-Produkte, die wir bei uns gerne aufnehmen würden!

Testerinnen gesucht
 

Wie häufig wird Mikrodermabrasion durchgeführt?

Generell wird empfohlen, diese Behandlungsmethode maximal 1-2 Mal pro Woche durchzuführen. Das gilt umso mehr für die Einsteiger, da sich die Gesichtshaut ohnehin erst an die neue Anwendung gewöhnen muss.

Dabei war es bei mir so, dass die ersten sichtbaren positiven Effekte von Silk’n ReVit nach etwa 5-6 Wochen kamen. Ich war schon drauf und dran, aufzugeben, da man ziemlich schnell die Motivation an regelmäßiger Mikrodermabrasion-Anwendung verliert.

Daher ist es sehr wichtig, wirklich dranzubleiben. Langfristige Effekte stellen sich dann ein, wenn man genug Geduld und Konsequenz mitbringt, was die Anwendung angeht. Leider ist es jedoch oft so, dass man schon nach kurzer Zeit ohne sichtbare Erfolge aufgibt und das Gerät irgendwo in der Ecke verstauben lässt. Das sollte nicht passieren.

Was ist Diamant Mikrodermabrasion?

Es ist wohl wirklich so, dass bei guten Mikrodermabrasionsgeräten echte Diamanten zum Einsatz kommen. Dadurch soll die Abtragung der oberen Hautschüppchen besonders präzise und gleichzeitig schonend erfolgen.


Anzeige

Ich kann leider nichts dazu sagen, ob bei Silk’n ReVit Dermabrasionsgerät tatsächlich echte Diamanten eingearbeitet sind. Was ich jedoch bestätigen kann, ist dass durch konsequente und regelmäßige Anwendung sich die Hautstruktur samt vergrößerten Hautporen spürbar verfeinern.

Die Behandlung ist nichts anderes als ein Mikro-Peeling und sie verläuft völlig schmerzfrei. Die anschließend auftretenden Hautrötungen bekomme ich sehr schnell mit einer reichhaltigen Tagescreme in den Griff.

Fazit zum Silk’n ReVit Dermabrasionsgerät

Mit dem Silk’n ReVit kann man ausgiebige Hautpflege-Behandlungen zu Hause durchführen. Vorbei die Zeiten, in denen solche Pflegesitzungen Hunderte von Euro gekostet haben. Die Hautarbrasion stimuliert die Zellerneuerung und erfrischt den Teint. Gleichzeitig werden auch unliebsame Hautirritationen „weggeschleift“.

Das Einzige, was ich beim Silk’n ReVit Dermabrasionsgerät bemängeln würde, ist die Nichtvorhandene Möglichkeit des Akkubetriebs. Es wäre schon megapraktisch, wenn der Hersteller das auch noch einbauen könnte. Sonst bin ich wirklich sehr zufrieden mit dem Gerät.

P.S. Wichtig bei der Mikrodermabrasion ist zudem, dass die Haut nach der Anwendung keiner direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt werden sollte. Wenn ich am gleichen Tag noch in die Sonne muss, trage ich eine Tagescreme mit hohem Lichtschutzfaktor auf (zum Beispiel diese Olaz Pflegecreme).


 

Aktuelle Top 3 Bestseller bei Mikrodermabrasion:




Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *