Bio Vegane Skinfood Cranberry Creme Erfahrungen

 


Bio Vegane Skinfood Cranberry Creme Erfahrungsbericht #1

von Nadine am 16.08.2018
„Eine gut pflegende Creme ohne unnötige Zutaten!“


Ich möchte euch an meiner Erfahrung über die Organic Cranberry 24h Creme von Bio:Végane Skinfood teilhaben lassen.

Sobald die Temperaturen steigen, steht mir der Sinn nach einer rückstandlos einziehenden Creme, die trotzdem gut pflegt. Ich betrat ein für mich bis dato unbekanntes Gebiet und kaufte ein veganes Bio Produkt. 🙂

Die Marke Bio Vegane war mir zuvor nicht bekannt, jedoch muss ich zugeben dass meine bisherigen Vorlieben im Wirkstoffkosmetikbereich lagen und weniger an Naturkosmetik interessiert war. Der Boom um letzteres entging mir nicht und machte mich natürlich neugierig.

Ich fragte mich, ob es immer Wirkstoffkosmetik sein muss, um gute Effekte zu erzielen und war dementsprechend gespannt darauf, was Wirkstoffe aus der Natur für Resultate erbringen.

Bevor ich genauer auf Inhaltsstoffe und deren Wirkung eingehe, möchte ich euch zunächst von Geruch, Konsistenz und Anwendung der Creme berichten.

Bio Vegane Skinfood Cranberry Creme Erfahrungen

Mein Empfinden zu Geruch, Konsistenz und Anwendung

Jeder wird schon einmal an einem Naturkosmetikprodukt gerochen haben, das leicht an Arznei erinnerte. Dementsprechend war meine Skepsis groß, als ich den Glastiegel öffnete und vorsichtig daran roch.

Zu meiner Überraschung und entgegen meiner Erwartungen war der Geruch sehr angenehm – leicht süßlich und fruchtig, jedoch nicht übermäßig intensiv oder gar dominant.

Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass der Geruch auf Grund der leicht süßlichen Note nicht jedem Näschen zusagt und manchmal als störend empfunden wird. Vor allem wenn man bedenkt, dass der Geruch länger auf der Haut verweilt.

Die Konsistenz

Als ich die Creme das erste Mal verwendete, überraschte mich die Konsistenz. Im Tiegel ist sie leicht mousse-artig, bei Haut/Wärmekontakt wird sie zu einer leichten Lotion.

Allerdings ist es mit Auftragen allein nicht getan. Die Creme muss leicht einmassiert werden, um von der Haut komplett aufgenommen zu werden. Mich hat es persönlich nicht gestört, da ich es als wohltuend empfinde, mein Gesicht zu massieren.

Für jemanden, der weniger ambitioniert ist und für den es schneller gehen muss, könnte das Einmassieren als etwas lästig und zeitaufwendig empfunden werden.

Wenn man es allerdings gemacht hat, zieht die Cranberry Skinfood Creme schnell ein, hinterlässt keinen Fettfilm oder klebrige Rückstände und ist daher meines Erachtens eine gute Basis für Make-up.


Aktuelle Top 3 Bestseller bei Feuchtigkeitscremes:


Anwendung und erste Resultate

Nach circa einwöchiger Anwendung konnte ich bereits erste positive Effekte feststellen. Meine feuchtigkeitsarme Haut fühlte sich prall und gut durchfeuchtet an. Das Hautbild war klarer und feiner.

Meine Haut neigt generell nicht häufig zu Unreinheiten, meist trockenheitsbedingt. Natürlich kommt es auch bei ausreichender Feuchtigkeitspflege hin und wieder mal vor, dass sich in meinem Gesicht etwas bemerkbar macht. Allerdings wurde die Anzahl und Häufigkeit weniger, seit ich die Bio Vegane Creme regelmäßig anwende.

Daher überlegte ich, was genau in der Cranberry Creme sich positiv auf meine Hautbeschaffenheit ausübte und warf einen Blick auf die Inhaltsstoffe.

Die Wirkung des Cranberry Extraktes

Ich möchte direkt auf den Namensgeber und gleichzeitig Powerwirkstoff eingehen. Der Extrakt der Cranberry unterstützt direkt mehrere Hautfunktionen. Der hohe Anteil von Vitaminen B und C schützt die Haut vor äußerlichen Einflüssen und stärkt die Hautbarriere.


Ein Hinweis: Wir suchen laufend Testerinnen für bestimmte Beauty-Produkte, die wir bei uns gerne aufnehmen würden!

Testerinnen gesucht
 

Nicht weniger wichtig schätze ich die antiseptische und somit entzündungshemmende Wirkung des Cranberry-Extraktes ein. Dadurch dass der Extrakt antiseptische Eigenschaften hat, werden Unreinheiten quasi im Keim erstickt und kommen zum größten Teil überhaupt nicht erst zum Vorschein.

Der Cranberry-Extrakt hat zudem eine weitere Wirkung, die für viele erfreulich sein dürfte. Er verlangsamt Hautalterungserscheinungen, indem er die Zellerneuerung und damit verbunden die Hautdichte erhöht. Dadurch ist dieser Anti-Aging Wirkstoff auch für anspruchsvollere Hauttypen sowie empfindliche Haut geeignet.

Die Kombination macht´s aus

Allerdings beinhaltet die Bio Cranberry 24h Creme noch andere Wirkstoffe, denen Beachtung geschenkt werden sollte. Auf einige möchte ich etwas näher eingehen.

Sheabutter, Sonnenblumen, Jojoba- und Aprikosenkernöl sind euch sicherlich bekannt. Sie haben schützende, stärkende und geschmeidig machende Funktionen.

Marulaöl, Feigenextrakt und Hyaluronsäure spenden nicht nur Feuchtigkeit, sondern binden diese auch noch. Daraus resultierend wird die Haut über mehrere Stunden gut durchfeuchtet.

Der Papaya-Extrakt schützt die Haut ebenfalls, darüber hinaus sorgt er mit Enzymen für einen dauerhaften, geringfügigen Peelingeffekt. Die Enzyme tragen abgestorbene Hautschüppchen ab und hinterlassen ein ebenmäßiges Hautbild.

Ich möchte gleichzeitig erwähnen, dass die Konzentration des Enzymes nicht ausreicht, um unter Sonnenstrahlen Überpigmentierungen hervorzurufen. Ihr dürft nach dem Auftragen der Cranberry-Creme also entspannt die Sonne genießen. 🙂


Anzeige

 

Mein Fazit

Für mich überzeugt die Bio Vegane Cranberry Creme nicht nur durch ihre Inhaltsstoffe sondern auch durch die Tatsache, dass sie ohne Paraffine, Parabene und Silikone hergestellt wird.

Bisher achtete ich zwar darauf, dass von Paraffinen & Co. nicht zu viel enthalten ist, jedoch war ein völliger Verzicht darauf für mich nicht umsetzbar.

Meines Erachtens ist dies eine gut funktionierende Creme mit sorgfältig überlegten Inhaltsstoffen und guter Pflegewirkung, die jedoch auf Grund ihres deutlich wahrnehmbaren Duftes nicht für jedermann geeignet sein könnte.

Ich verwendete die Creme zweimal am Tag nach der Vorbereitung mit dem Rosense Rosenwasser (*KLICK*). Für mich stellt dies eine sehr gute Kombination, um feuchtigkeitsarmer Haut endlich den Kampf anzusagen und rosig frische Haut zu bekommen.

Dadurch dass Bio:Végane Skinfood keine Tierversuche durchführt, verwirklichen sie zudem ein ethisch korrektes Denken und ist wegen des Verzichts auf Tierprodukten für Veganer geeignet. Das gibt mir ein weiteres gutes Gefühl bei der Anwendung dieses Hautpflegeprodukts. 🙂

 

 

Aktuelle Top 3 Bestseller bei Feuchtigkeitscremes:



about-you-outfits-entdecken

Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *