Paula’s Choice Resist AHA Treatment

 


Paula’s Choice Resist Erfahrungsbericht #1

von Manu am 28.04.2017
„Anhaltende Fruchtsäure-Wirkung ohne jegliche Hauttrockenheit oder Irritationen“


Bei dem Paula’s Choice Resist Weekly Resurfacing Treatment handelt es sich um ein 10%-iges AHA Treatment, das zu einem ebenmäßigen Hautton beitragen und die Kollagenproduktion der Haut ankurbeln soll. Außerdem werden laut Hersteller auch Falten reduziert.

Herstellerbeschreibung des AHA Treatments: *KLICK*
 

Welche Erfahrungen ich mit dem Produkt gemacht habe, möchte ich im Folgenden näher erläutern.

Was ist ein AHA überhaupt?

Alpha-Hydroxysäuren – im Englischen „alpha hydroxy acids“, daher die Abkürzung AHAs – sind Säuren, die aus Pflanzen gewonnen werden. Wenn die Konzentration und der pH-Wert stimmen, haben sie eine peelende Wirkung, entfernen abgestorbene Hautzellen und begünstigen das Wachstum neuer Zellen.

Aus diesem Grund sind Fruchtsäure-Treatments sehr beliebte Mittel, um das Hautbild zu verschönern oder dunkle Flecken zu reduzieren. Außerdem ist es wissenschaftlich erwiesen, dass diese aktiven Stoffe Fältchen und schlaffe Haut minimieren.

Trotzdem gibt es auch Nachteile: Wenn das AHA Treatment zu stark konzentriert ist, kann es zu Hautschäden führen. Hat es nicht den richtigen pH-Wert (3,4 – 3,8), kann eine Wirkung gänzlich ausbleiben.

Manche AHAs sind für empfindliche Haut eher ungeeignet. Das musste ich leider an der eigenen Haut feststellen, als ich das erste Mal eine verschreibungspflichtige Tretinoin Creme verwendet habe.

Allerdings ist meine Haut seither viel unempfindlicher geworden, weshalb ich nun immer öfter Fruchtsäure-Treatments verwende.


Aktuelle Top 3 Bestseller bei Fruchtsäure-Peelings:


Die wichtigsten Inhaltsstoffe des Paula’s Choice AHA Treatments

1) Glykolsäure
Bei der aus Zuckerrohr gewonnenen Glykolsäure handelt es sich um eine Alpha-Hydroxysäure. Sie ist ein wichtiger Bestandteil des chemischen Peelings, da sie abgestorbene Hautzellen entfernt und das Wachstum von neuen, gesunden Zellen ankurbelt.
Dadurch werden Fältchen, Pigmentstörungen und Altersflecken reduziert und fahl wirkende Haut wird wieder strahlender.

2) Aloe Vera-Saft
Aloe Vera ist nicht ohne Grund ein sehr beliebter Inhaltsstoff vieler Kosmetika. Der Saft dieser Pflanze enthält die antioxidativen Vitamine A, C und E sowie Fettsäuren und Salicylsäure. Da er eine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung hat, werden damit oft Akne, Rötungen, Trockenheit und andere Hautprobleme behandelt.

3) Grüntee Extrakt
Viele Studien belegen die positiven Auswirkungen von Grüntee auf die Haut. Polyphenol – ein aktiver und hautfreundlicher Stoff, der in Grüntee enthalten ist – ist besonders entzündungshemmend und antioxidativ, was den Inhaltsstoff so effektiv macht.

4) Süßholzpflanzenextrakt
Die Süßholzpflanze gilt für mich als einer der interessantesten Inhaltsstoffe von Kosmetika. Da sich eine hautaufhellende Wirkungsweise zeigt und somit starken Pigmentflecken entgegengewirkt werden kann, ist er sehr beliebt. Außerdem ist auch dieser Stoff entzündungshemmend, anti-viral und anti-mikrobiologisch.

 

 

Aussehen und Duft

Das Paula’s Choice Resist Weekly Resurfacing Treatment ist eine transparente Flüssigkeit, die etwas dicker als Wasser ist. Es ist sehr unspektakulär in einem praktischen blauen Plastikfläschchen verpackt und lässt sich einfach entnehmen.

Damit die enthaltende Glykolsäure so wirken kann, dass sie keine Hautirritationen verursacht, ist es bei solchen Produkten wichtig, dass sie einen pH-Wert zwischen 3 und 4 einhalten. Zwar gibt es Produkte mit einem niedrigeren pH-Wert, jedoch ist bei allem unter 3 die Gefahr auf Hautirritationen oder -schäden höher.


Ein Hinweis: Wir suchen laufend Testerinnen für bestimmte Beauty-Produkte, die wir bei uns gerne aufnehmen würden!

Testerinnen gesucht
 

Bei dem Paula’s Choice Resist Weekly Resurfacing Treatment liegt der pH-Wert bei circa 3,5. Das ist mitten im „grünen Bereich“.

Die Duftnote des AHA Treatments kann man mit dem von Nagellack vergleichen, jedoch ist er nicht aufdringlich oder anhaltend.

Anwendung

Wie der Name schon sagt, sollte das Weekly Treatment einmal in der Woche angewendet werden. Es hilft der Haut, sich zu erneuern und entfernt überschüssige Hautpartikelchen von der Oberfläche.

Um das Paula’s Choice AHA Treatment zu verwenden, tupfe ich mein Gesicht, nachdem ich es gewaschen habe, zunächst trocken und gebe eine kirschgroße Menge des Produkts auf meine Hände. Mit dem Fingern verteile ich es in meinem Gesicht und spüle meine Hände wieder ab, damit sie nicht zu trocken werden.

Nach 20-30 Minuten sollte das Produkt seine Wirkung entfaltet haben. Die Haut kann dabei etwas prickeln, was an der Säurewirkung liegt.


Anzeige

Ich persönlich habe mich daran gewöhnt und mag dieses Prickeln auch auf eine gewisse Art und Weise. Diejenigen, für die ein Fruchtsäure-Treatment etwas Neues ist, könnten es jedoch zunächst etwas befremdlich finden. Wenn das der Fall ist, kann man das Produkt ohne Bedenken einfach abwaschen – mit der Zeit gewöhnt sich die Haut jedoch an die prickelnde Pflege.

Nach der Wartezeit trage ich alle anderen Hautpflegeprodukte auf, die zu meiner Pflegeroutine gehören. In der Gebrauchsanweisung ist die Rede davon, dass man es auch abwaschen könnte, was für mich jedoch wenig Sinn macht.

Nach 30 Minuten und nachdem ich andere Kosmetika aufgetragen habe, hat sich der pH-Wert bereits neutralisiert. Außerdem würde man, wenn man das Produkt abwaschen würde, auch alle Inhaltsstoffe, die so positive Auswirkungen auf die Haut haben, von der Haut entfernen. Ich finde, dass diese Art der Anwendung nicht sehr wirkungsvoll wäre.

Ergebnisse und abschließende Gedanken

Meiner Meinung nach hat sich die Wirkungsweise des AHA Treatments sehr schnell bemerkbar gemacht und hielt lange an. Gleich am Tag nach der ersten Anwendung war meine Haut spürbar strahlender und weicher. Auch die Poren meiner Haut haben sich sichtlich reduziert.

Als sehr positiven Aspekt empfand ich, dass sich die Trockenheit der Haut in Grenzen hielt. Ein oder zwei Tage nach der Anwendung fing meine Haut an ein wenig schuppig zu werden, doch das war nichts im Vergleich zu der Trockenheit, die sich bei anderen Produkten, die Glykolsäure enthalten, oft einstellt.

Ich bin wirklich sehr beeindruckt von dem Produkt, vor allem da man die Vorteile von AHA Fruchtsäuren genießen kann, ohne dabei Hauttrockenheit oder andere negative Auswirkungen spüren zu müssen.

Meine Haut ist generell eher trocken und empfindlich, doch das Produkt ist auch für normale oder fettige Haut geeignet. Ich würde es jedem empfehlen, der schon einmal Schwierigkeiten mit anderen AHA Treatments hatte oder für den Fruchtsäure-Behandlungen etwas komplett Neues sind.

 

 

Aktuelle Top 3 Bestseller bei Fruchtsäure-Peelings:




Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *